Bondi Beach

Harry und Meghan barfuß am Strand

Harry und Meghan relaxt am Bondi Beach. Foto: Dan Himbrechts/AAP
1 von 8
Harry und Meghan relaxt am Bondi Beach. Foto: Dan Himbrechts/AAP
Harry und Meghan mit der Surf-Gruppe OneWave. Foto: Dean Lewins/AAP
2 von 8
Harry und Meghan mit der Surf-Gruppe OneWave. Foto: Dean Lewins/AAP
Harry und Meghan nehmen mit der Gruppe OneWave an einer sogenannten "Fluro Friday"-Session teil, bei der auf die psychische Gesundheit aufmerksam gemacht wird. Foto: Dan Himbrechts/AAP
3 von 8
Harry und Meghan nehmen mit der Gruppe OneWave an einer sogenannten "Fluro Friday"-Session teil, bei der auf die psychische Gesundheit aufmerksam gemacht wird. Foto: Dan Himbrechts/AAP
Herzogin mit Blumenkette: Meghan am Strand von Bondi. Foto: Dominic Lipinski/PA
4 von 8
Herzogin mit Blumenkette: Meghan am Strand von Bondi. Foto: Dominic Lipinski/PA
Harry und Meghan schauen sich eine Performance an der Macarthur Girls High School an. Foto: Phil Noble/Reuters/PA
5 von 8
Harry und Meghan schauen sich eine Performance an der Macarthur Girls High School an. Foto: Phil Noble/Reuters/PA
Prinz Harry umarmt eine Teilnehmerin der Invictus Games, als sie die Sydney Harbour Bridge besteigen. Foto: Dominic Lipinski/PA
6 von 8
Prinz Harry umarmt eine Teilnehmerin der Invictus Games, als sie die Sydney Harbour Bridge besteigen. Foto: Dominic Lipinski/PA
Prinz Harry, Scott Morrison (r), Premierminister von Australien, und Teilnehmer der Invictus Games auf der Sydney Harbour Bridge. Foto: Zak Hussein/PA
7 von 8
Prinz Harry, Scott Morrison (r), Premierminister von Australien, und Teilnehmer der Invictus Games auf der Sydney Harbour Bridge. Foto: Zak Hussein/PA
Ein Hauch von Hippie-Idylle: Harry und Meghan am Bondi Beach. Foto: Dominic Lipinski/PA
8 von 8
Ein Hauch von Hippie-Idylle: Harry und Meghan am Bondi Beach. Foto: Dominic Lipinski/PA

Der Jubel für Harry und Meghan in Australien nimmt kein Ende. In Sydney sitzen die beiden ohne große Rücksicht auf die Etikette mit Surfern barfuß am Strand. Ins Wasser wagt sich der Prinz aber nicht.

Sydney (dpa) – Prinz Harry (34) und seine Frau Meghan (37) haben ihre große Pazifik-Tour am Freitag zu einer Art Happening an Australiens bekanntestem Strand genutzt. Am Bondi Beach von Sydney saß das Glamour-Paar aus dem britischen Königshaus barfuß mit einer Gruppe bunt gekleideter Surfer zusammen.

Um den Hals trugen der Herzog und die Herzogin von Sussex, die im nächsten Jahr ihr erstes Kind erwarten, Blumenketten. Wie auf allen bisherigen Stationen der Tour wurden sie wieder von Tausenden bejubelt.

Vor der spektakulären Kulisse unterhielt sich der Besuch aus London bei einem Sit-In im Sand längere Zeit mit den buntgekleideten Surfern - einer Gruppe namens "OneWave" ("Eine Welle"), die sich um Menschen mit psychischen Problemen kümmern. Die Wohltätigkeitsorganisation vertritt die These, dass Surfen helfen kann, Depressionen zu überwinden. Ihr Motto: "Geh ins Meer, surfe es raus und rede darüber".

Die Hoffnung, dass sich Harry selbst auf ein Surfbrett schwingt, erfüllte sich allerdings nicht. Der Prinz nahm zwar ein Board zur Hand und rieb es mit Wachs sein - das war es dann aber auch. Die Schuhe zog er aus, blaues Hemd und Khaki-Hose behielt er an. Meghan trug ein schulterfreies schwarz-weißes Kleid des australischen Designers Martin Grant, das ihr bis zu den Knöcheln reichte.

Die beiden sind noch bis Ende Oktober auf einer Pazifik-Reise. Es ist ihre erste große offizielle Auslandstour. Weitere Stationen sind die Fidschi-Inseln, die Tonga-Inseln und Neuseeland. Zu Beginn hatten Meghan und Harry bekannt geben lassen, dass sie im nächsten Frühjahr ein Kind erwarten. Seither sind viele Australier im Baby-Fieber. An Plüsch-Kängurus und Plüsch-Koalas haben der Prinz und die ehemalige Schauspielerin jedenfalls jetzt schon genug.

Nach dem Abstecher zum Bondi Beach besuchten die beiden am Freitag auch noch eine Schule. Meghan, die schätzungsweise in der zwölften Woche schwanger ist, legte dann aber eine Pause ein. Die Besichtigung von Sydneys Hafenbrücke - mit einer Klettertour darauf - überließ sie ihrem Mann.

Website von OneWave

Das könnte Sie auch interessieren

Fotostrecke: Training in der Länderspielpause - Pizarro bricht ab

Beim Werder-Training am Dienstagnachmittag stand nur eine kleine Trainingsgruppe auf dem Platz. Es fehlten insgesamt 13 Werder-Profis, weil sie mit …
Fotostrecke: Training in der Länderspielpause - Pizarro bricht ab

Fotostrecke: Ohne Bargfrede! So lief das Abschlusstraining am Freitag

Bei Werders Abschlusstraining vor dem Gladbach-Spiel am Freitagnachmittag fehlte überraschend Philipp Bargfrede. Klickt euch durch die Fotostrecke.
Fotostrecke: Ohne Bargfrede! So lief das Abschlusstraining am Freitag

Die üppigen Gehälter von Neuer, Müller & Co. 2018

Der FC Bayern München gilt als einer der besten und reichsten Vereine weltweit - so wie seine Spieler. Wie viel Müller & Co. pro Saison abräumen, …
Die üppigen Gehälter von Neuer, Müller & Co. 2018

Kirchdorfer Herbstmarkt - der Mittwoch

Tag drei beim Kirchdorfer Herbstmarkt bei bestem Herbstwetter: Die Stimmung ist ebenso gut und die Ortsmitte mutiert erneut zum Treffpunkt. Erst zum …
Kirchdorfer Herbstmarkt - der Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Jens Büchner alias „Malle Jens“ ist tot: Jetzt steht die Todesursache fest 

Jens Büchner alias „Malle Jens“ ist tot: Jetzt steht die Todesursache fest 

Dramatische OP: „Bauer sucht Frau“-Star in Angst

Dramatische OP: „Bauer sucht Frau“-Star in Angst

Bildhübsch und deutlich jünger: Oliver Pocher präsentierte seine neue Freundin

Bildhübsch und deutlich jünger: Oliver Pocher präsentierte seine neue Freundin

Bachelor-Siegerin erwartet Baby von Bundesliga-Profi

Bachelor-Siegerin erwartet Baby von Bundesliga-Profi

Kommentare