Hollywood-Star erinnert sich

"Der Motor fiel aus": Harrison Ford über seinen Flugzeug-Crash

+
Harrison Ford hatte Glück im Unglück - es geht ihm wieder gut.

Los Angeles - Nach seiner Bruchlandung in einem Oldtimer-Flugzeug im vergangenen März lag Harrison Ford (73) wochenlang im Krankenhaus. Jetzt sprach der Hollywood-Star erstmals über den schweren Absturz.

"Ich erinnere mich noch sehr genau, dass der Motor ausfiel. Ich erinnere mich, dass der Tower mir vorschlug, die normale Landeroute anzusteuern und ich das ausschlug. Das ist das Letzte, an das ich mich erinnern kann für die folgenden fünf Tage", sagte der Hollywood-Star in der US-Latenight-Show "Jimmy Kimmel Live" am Donnerstagabend. Der Hobby-Pilot erlitt bei dem Crash Knochenbrüche und Schnittwunden und wurde mehrere Wochen lang im Krankenhaus behandelt.

Er habe nach Angaben seiner Ärzte einen Gedächtnisverlust nach einem traumatischen Ereignis. Nach Angaben der amerikanischen Transportsicherheitsbehörde NTSB ging der Unfall in Kalifornien auf einen Motorschaden zurück. Demnach war eine defekte Vergaserdüse für den Ausfall des Motors verantwortlich. Das Flugzeug streifte beim Landeanflug einen Baum und schlug auf einem Golfplatz auf.

Mittlerweile geht es ihm aber wieder gut, denn in der Show trat Ford passend zu Halloween im Kostüm auf - als lebender Hot Dog. Der 73-Jährige wird im Dezember im neuen "Star Wars"-Streifen "Das Erwachen der Macht" wieder als Han Solo zu sehen sein.

dpa

Mehr zum Thema:

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Meistgelesene Artikel

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi

Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Kommentare