Kerkeling: „Alles Gute Majestät, bedankt!“

+
Hape Kerkeling im Jahr 1991 bei seinem Auftritt als Königin Beatrix.

Berlin - Entertainer Hape Kerkeling hat Verständnis für den Thronverzicht von Königin Beatrix. Dass sie nach den vielen Schicksalsschlägen in den wohlverdienten Ruhestand gehe, sei nachzuvollziehen, sagte er.

Der Rücktritt von Königin Beatrix sei für jeden nachzuvollziehen, teilte der 48-Jährige Entertainer am Montag in Berlin mit. „Alles Gute Majestät, bedankt! Lang leve de Koning“. Kerkeling ist sich sicher: „Willem und Maxima werden das fantastisch machen“, sagte er mit Blick auf Thronfolger Willem-Alexander und dessen Frau.

Beatrix hatte zuvor ihren Thronverzicht für April angekündigt. Ein Schicksalsschlag der Königin war ein schwerer Unfall ihres zweitältesten Sohnes, Prinz Johan Friso, der nach einem Lawinenunglück im Februar 2012 ins Koma fiel.

Kerkeling hatte sich 1991 als Königin Beatrix verkleidet und versucht, sich bei einem Staatsempfang auf Schloss Bellevue einzuschleichen, wo er mit dem Bundespräsidenten ein „lecker Mittagessen“ einnehmen wollte. Dieser Auftritt hat Kultstatus erreicht.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Fotos: Feuer bei Taxi-Firma - Mehrere Autos brennen

Fotos: Feuer bei Taxi-Firma - Mehrere Autos brennen

Den richtigen Sessel finden

Den richtigen Sessel finden

Meistgelesene Artikel

Boris Becker zeigt sich in London: Fans in Sorge um sein Gesicht - „Siehst brutal aus“

Boris Becker zeigt sich in London: Fans in Sorge um sein Gesicht - „Siehst brutal aus“

Günther Jauch verkauft neuen Wein bei Aldi

Günther Jauch verkauft neuen Wein bei Aldi

Herzogin Meghan zeigt Baby Archie im Video - berühmte Autorin zeigt sich öffentlich entsetzt 

Herzogin Meghan zeigt Baby Archie im Video - berühmte Autorin zeigt sich öffentlich entsetzt 

Rassismus-Skandal bei VW: „Bastardaktion“ – Deutschrapper Manuellsen rechnet mit Autokonzern ab

Rassismus-Skandal bei VW: „Bastardaktion“ – Deutschrapper Manuellsen rechnet mit Autokonzern ab

Kommentare