Haare spenden: Vorher waschen und nicht blondieren

+
Abgeschnittene lange Haare kann man auch für gute Zwecke spenden. Gefärbt oder blondiert sollten sie allerdings nicht sein. Foto: Andreas Lander

Zum Fest darf es eine neue Frisur sein? Ein frischer Schnitt lässt sich auch mit einer wohltätigen Aktion verbinden. Denn die Haare kann man spenden, wenn sie eine bestimmte Mindestlänge haben.

Worms (dpa/tmn) - Wer seine langen Haare stark kürzt, kann den Zopf spenden, statt ihn wegzuwerfen. "Verschenken ist für einen guten Zweck beim Zweithaarverband und einigen Zweithaarherstellern möglich", erklärt Jens Dagné von der Friseurvereinigung Intercoiffure Deutschland.

Die Haare sollten vor dem Schneiden frisch gewaschen sein. Außerdem brauchen sie eine Mindestlänge von 35 bis 40 Zentimeter, rät der Friseurexperte aus Worms. Die Haare sind idealerweise gesund und splissfrei. Nicht geeignet seien Haare, die blondiert oder gefärbt sind.

Dagné rät, vor dem Abschneiden einen Zopf zu flechten und mit zwei bis drei Gummis oben und unten und gegebenenfalls in der Mitte zusammen zu binden: So kommen die Längen und Spitzen nicht durcheinander.

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

J-Lo & Co: Spendengala für Hurrikanopfer

J-Lo & Co: Spendengala für Hurrikanopfer

Schocknachricht von Thomas Stein: Ex-„DSDS“-Juror lag wochenlang im Koma

Schocknachricht von Thomas Stein: Ex-„DSDS“-Juror lag wochenlang im Koma

Neureuther und Gössner sind Eltern geworden: So heißt das Baby

Neureuther und Gössner sind Eltern geworden: So heißt das Baby

Elton John (70) beendet Las Vegas-Show - was steckt dahinter?

Elton John (70) beendet Las Vegas-Show - was steckt dahinter?

Kommentare