Glückszahl 90

Gründonnerstags-Tradition: Queen verteilt Münzen

+
Die britische Königin Elizabeth II. verteilte auch dieses Jahr "Gründonnerstags-Geld". Foto: Facundo Arrizabalaga

London - Königin Elizabeth II. (89) hat 90 Männer und 90 Frauen für besondere Verdienste mit traditionellem ''Gründonnerstags-Geld'' geehrt.

Der Brauch sieht eigentlich vor, dass die Monarchin ältere Mitglieder der Gemeinde beschenkt, in der sie den Gottesdienst am Tag vor Karfreitag feiert. Anlässlich des bevorstehenden 90. Geburtstags der Monarchin am 21. April brach das Königshaus aber mit einer Tradition und lud 90 Männer und 90 Frauen aus ganz Großbritannien in die Kapelle St. George auf Schloss Windsor ein.

Auch Prinz Philip (94) war dabei. Zuletzt hatte das Paar den Gründonnerstag in der Kapelle 1959 gefeiert. Die Queen überreichte den Bürgern unter anderem Gedenkmünzen, die zu Ehren ihres 90. Geburtstags geprägt wurden. Der Brauch des "Gründonnerstags-Gelds", das die Monarchin verschenkt, soll an Jesus erinnern, der seinen Jüngern der Überlieferung zufolge vor seiner Kreuzigung die Füße gewaschen hat.

Königshaus zum Brauch "Maundy Money"

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

J-Lo & Co: Spendengala für Hurrikanopfer

J-Lo & Co: Spendengala für Hurrikanopfer

Schocknachricht von Thomas Stein: Ex-„DSDS“-Juror lag wochenlang im Koma

Schocknachricht von Thomas Stein: Ex-„DSDS“-Juror lag wochenlang im Koma

„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus

„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus

Elton John (70) beendet Las Vegas-Show - was steckt dahinter?

Elton John (70) beendet Las Vegas-Show - was steckt dahinter?

Kommentare