Großbritannien feiert den 90. Geburtstag der Queen

Blumen für die Queen in Windsor. Foto: Sgt Rupert Frere/Crown Copyright
1 von 6
Blumen für die Queen in Windsor. Foto: Sgt Rupert Frere/Crown Copyright
Alle sind gekommen, um der Queen zum Geburtstag zu gratulieren. Foto: Andy Rain
2 von 6
Alle sind gekommen, um der Queen zum Geburtstag zu gratulieren. Foto: Andy Rain
Königin Elizabeth II. wird bei ihrer Fahrt durch Windsor gefeiert. An ihrer Seite winkt Prinz Philip. Foto: Facundo Arrizabalaga
3 von 6
Königin Elizabeth II. wird bei ihrer Fahrt durch Windsor gefeiert. An ihrer Seite winkt Prinz Philip. Foto: Facundo Arrizabalaga
Salutschüsse für die Queen. Foto: Crown Copyright Reserved
4 von 6
Salutschüsse für die Queen. Foto: Crown Copyright Reserved
Die Grenadier Guards vor Windsor Castle. Foto: Andy Rain
5 von 6
Die Grenadier Guards vor Windsor Castle. Foto: Andy Rain
Königin Elizabeth II. setzt auf eine frühlingshafte Kombination aus Gelb, Grün und Weiß. Foto: Andy Rain
6 von 6
Königin Elizabeth II. setzt auf eine frühlingshafte Kombination aus Gelb, Grün und Weiß. Foto: Andy Rain

Königin Elizabeth II. ist 90 Jahre alt geworden. Das feiert sie mit einem Spaziergang - und zahlreichen Schaulustigen. Politiker würdigen die Verdienste der britischen Queen.

London (dpa) - Tausende Menschen haben in Großbritannien den 90. Geburtstag von Queen Elizabeth II. gefeiert. Vor dem Schloss Windsor winkten zahlreiche Schaulustige am Donnerstag der Queen zu, als sie gemeinsam mit Ehemann Prinz Philip (94) einen Spaziergang antrat.

Die Königin trug einen Mantel in leuchtendem Gelb-Grün und einen gelb-grün-weißen Hut. Viele Menschen schüttelten der Queen die Hand und überreichten ihr Blumen und Geschenke. In London und anderen Städten wurde Salut geschossen.

Der britische Premierminister David Cameron würdigte die Monarchin auf Twitter als einen "Fels der Stärke für unsere Nation". "Das ganze Land möchte der Queen heute Happy Birthday wünschen." Im Parlament sagte er wenig später: "Keine andere Nation hat ein Staatsoberhaupt mit so viel Weisheit und Vertrauen."

Auch Oppositionschef Jermey Corbyn - der als Kritiker der Monarchie gilt - äußerte sich, lobte die Verdienste der Königin und ihre "enorme Wärme."

Bundespräsident Joachim Gauck würdigte die Monarchin vor allem für ihr Bemühen um ein gutes Verhältnis zu Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg. "In den vergangenen Jahrzehnten haben Sie den vertrauensvollen Dialog zwischen unseren Nationen stets aufmerksam begleitet und gefördert und so in maßgeblicher Weise dazu beigetragen, dass unsere Nationen heute in Frieden und Freundschaft miteinander vereint sind. Hierfür bin ich Ihnen zutiefst dankbar", schrieb Gauck.

Tweet Cameron

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

In der ersten Auktion des Jahres in der Verdener Niedersachsenhalle vom Samstag wurden über den Hannoveraner Verband die „Stars von morgen“ angeboten …
Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Am Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede und des Gewerbevereins Visselhövede nahmen am Montagabend im Hotel Pescheks rund 300 Gäste teil. Während …
Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Sydney - Tag Zehn hält für die sogenannten Promis im Dschungel wenig Gutes bereit. Honey lässt alle hängen und Hanka und Jens geraten aneinander. 
Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Neues Jahr, gute Vorsätze: Unser Redakteur Lars Warnecke sucht im Selbstversuch die passende Sportart. Beim TV Scheeßel durfte er sich an …
Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Meistgelesene Artikel

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi

Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Matt Damon will Trump künftig unterstützen