Überraschung im Auto

George Clooney und Julia Roberts lassen Gwen Stefani alt aussehen

Los Angeles - Was ist besser als ein Stargast beim Karaoke, hat sich wohl der Moderator der US-amerikanischen "Late Late Show" gefragt. Na klar: Drei Stargäste.

Die Oscar-Preisträger George Clooney (55) und Julia Roberts (48) haben mit ihren Qualitäten als Sänger einen Internethit geschaffen. Die beiden US-Schauspieler waren Überraschungsgäste in der neuen Ausgabe „Carpool Karaoke“ (deutsch: Fahrgemeinschaftskaraoke) in der US-„Late Late Show“. Darin fährt Moderator James Corden (37) mit dem Auto durch Los Angeles und singt mit seinen berühmten Gästen auf dem Beifahrersitz deren größte Hits, diesmal mit Sängerin Gwen Stefani (46).

Während der Fahrt ruft der Brite Clooney an und bittet ihn dazuzusteigen. Dieser holt noch seine Kollegin Roberts dazu. Die beiden singen auf der Rückbank Stefanis Song „Hollowback Girl“ und den Queen-Klassiker „We are the Champions“ mit. Dabei zeigt vor allem Clooney eine leidenschaftliche Gesangsleistung, wenngleich er mit seiner tiefen Stimme kaum einen Ton trifft.

Die Rubrik „Carpool Karaoke“ ist ein beliebter Bestandteil der „Late Late Show“. Gastgeber Corden sang schon mit Adele, Jennifer Lopez, Elton John und Stevie Wonder auf dem Beifahrersitz. Die Clips sind im Internet große Klickhits. Das Video mit Clooney und Roberts, die ab Ende Mai gemeinsam in dem Thriller „Money Monster“ zu sehen sind, wurde seit Mittwochabend schon mehr als fünf Millionen Mal angeschaut.

Rubriklistenbild: © Screenshot Late Late Show

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi

Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Pink schmeißt „Große-Schwester-Party“ für ihre ältere Tochter

Pink schmeißt „Große-Schwester-Party“ für ihre ältere Tochter

Kommentare