Garcon-Cut steht schlanken Frauen mit ovalem Gesicht

+
Der Garcon-Cut oder auch Bubikopf passt vor allem zu schlanken Frauen mit ovalem Gesicht. Foto: Britta Pedersen

Ein bisschen Mut sollte mitbringen, wer sich für den Garcon-Cut entscheidet. Denn für den jungshaften Schnitt müssen die langen Haare ab. Das steht vor allem zierlichen Frauen.

Köln (dpa/tmn) - Der Garcon-Cut bedeutet für viele Frauen eine extreme Stilveränderung. Denn es ist ein sehr maskuliner Kurzhaarschnitt - wie der Name schon verrät - und erfordert daher den Mut, von den femininen langen Haaren loszulassen.

Generell steht der Garcon Cut schmalen, schlanken Frauen eher als solchen mit kräftiger Figur, erklärt Stilberaterin Anna Bingemer-Lehr aus Köln. Ideal ist eine ovale Gesichtsform. Wer Extreme liebt und eine kantige Gesichtsform hat, unterstreiche mit dem extravaganten Kurzhaarschnitt diese Eigenschaft noch. Grundsätzlich gilt: Der Schnitt betont Kopf- und Gesichtsform, Nacken und Hals.

Als passendes Make-up empfiehlt die Stilexpertin, die Augen eher dezent zu schminken, die Augenbrauen aber zu betonen. Dazu sehen kräftig-rote Lippen schön aus. Alternativ geht auch der Sixties Look: also blasser Teint mit explosiv getuschten Wimpern. Das passt auch zu den Vorbildern des Garcon-Cuts: In den 1960ern trugen nämlich unter anderem die Schauspielerinnen Twiggy und Mia Farrow Varianten des Haarschnitts.

Mehr zum Thema:

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Nach Pippas Hochzeit - So wird (angeblich) gefeiert

Nach Pippas Hochzeit - So wird (angeblich) gefeiert

Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben

Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben

Kendall Jenner in Cannes: Was sie an den Füßen trägt, sorgt für Spott

Kendall Jenner in Cannes: Was sie an den Füßen trägt, sorgt für Spott

Pippa Middleton hat Ja gesagt

Pippa Middleton hat Ja gesagt

Kommentare