Tote Stars und ihre Gedenkstätten

1 von 18
Das Grab von Michael Jackson auf seiner Neverland-Ranch würde das Anwesen im Santa Ynez Valley in Kalifornien sicherlich zu einem neuen Graceland machen. Dort liegt der King of Rock‘n‘Roll - Elvis Presley - begraben. James Dean, Marilyn Monroe oder Prinzessin Diana - auch nach ihrem Tod bleiben diese Stars ihren Fans unvergessen. Sehen Sie in unserer Bilderstrecke, wo sie begraben sind und welche Faszination ihre Grabstätten immer noch ausüben:
2 von 18
Marilyn Monroe war Sexsymbol und eine der Filmikonen des 20. Jahrhunderts. Sie starb in der Nacht vom 4. auf den 5. August 1962 im Alter von 36 Jahren in ihrem Bett in der 12305 Fifth Helena Drive, Brentwood, Los Angeles, an einer Überdosis des Barbiturats Nembutal in Verbindung mit dem Schlafmittel Chloralhydrat.
3 von 18
Sie wurde am 8. August in einem Bronzesarg in den Corridor of Memories im Westwood Village Memorial Park Cemetery in Los Angeles beigesetzt.
4 von 18
Am 31. August 1997 kurz nach Mitternacht verunglückte Diana bei einem Autounfall in der Unterführung der Pont de l'Alma in Paris - auf der Flucht vor Paparazzi. Sie wurde nur 36 Jahre alt.
5 von 18
Diana liegt in einer Gedänkstätte auf Gut Althorp in Northhamptonshire (England) begraben.
6 von 18
Vielleicht der größte Star aller Zeiten: Elvis Presley war der King of Rock‘n‘Roll. Er löste bei seinen Fans Massenhysterien aus und schrieb Musikgeschichte. Am 16. August 1977 wurde er von seiner damaligen Freundin Ginger Alden leblos am Boden seines Badezimmers aufgefunden. Im Baptist-Memorial-Hospital um 14.43 Uhr, nach mehreren Wiederbelebungsversuchen, wurde er offiziell für tot erklärt. Er wurde nur 42 Jahre alt.
7 von 18
Elvis’ Ruhm hat auch Jahrzehnte nach seinem Tod nicht gelitten. Sein Anwesen Graceland - wo er begraben liegt - in Memphis ist mit jährlich rund 600.000 Besuchern eine der populärsten Touristenattraktionen der USA und nach dem Weißen Haus in Washington das am zweithäufigsten besuchte Anwesen.
8 von 18
Graceland hat sich zu einer Art Pilgerstätte für seine Fans entwickelt, nachdem es 1982 für Besucher freigegeben wurde.

Los Angeles - Zu Lebzeiten wurden sie von ihren Fans vergöttert - so sehr, dass zu diesen Stars auch nach ihrem Tod unzählige Menschen an die Gräber strömen. Wird dies nun auch bei Michael Jackson der Fall sein?

Das könnte Sie auch interessieren

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Cola ist nicht immer das gesündeste Getränk, doch es kann recht nützlich sein. In der Fotostrecke zeigen wir Ihnen, was sie damit im …
Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Das traditionelle Fischgericht Poke

Eine große Schüssel, darin roher Fisch, Reis und Gemüse: Das ist Poke, ein hawaiianisches Nationalgericht. Wer es essen will, muss aber nicht bis zum …
Das traditionelle Fischgericht Poke

Jaguar XF Sportbrake im Test: Ende gut, alles gut

Er sieht gut aus und ist technisch auf der Höhe der Zeit. Doch so richtig etabliert hat sich der Jaguar XF nie. Das liegt an der starken Konkurrenz …
Jaguar XF Sportbrake im Test: Ende gut, alles gut

Extreme Fashion - wie Abenteurer zu Trendsettern wurden

Auf dem Rückweg von höchsten Gipfeln, tiefsten Gewässern und dem Weltall bringen Menschen vor allem Wissen mit. Dass sie Designern dabei wichtige …
Extreme Fashion - wie Abenteurer zu Trendsettern wurden

Meistgelesene Artikel

„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus

„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus

Elton John (70) beendet Las Vegas-Show - was steckt dahinter?

Elton John (70) beendet Las Vegas-Show - was steckt dahinter?

Neureuther und Gössner sind Eltern geworden: So heißt das Baby

Neureuther und Gössner sind Eltern geworden: So heißt das Baby

Daniela Katzenberger startet eigene Zeitschrift - raten Sie mal, wie sie heißt!

Daniela Katzenberger startet eigene Zeitschrift - raten Sie mal, wie sie heißt!