Dschungelcamperin erfüllt sich Mädchentraum

Helena Fürst kommt zum Wiener Opernball

+
Aus dem Dschungel nach Wien: Helena Fürst.

Wien - Vom Dschungelcamp in den Ballsaal: Die streitlustige TV-Anwältin Helena Fürst (41) ist am Donnerstag als Gast auf dem Wiener Opernball angekündigt.

Die Dschungelcamp-Bewohnerin besucht ebenso wie die französische Filmlegende Alain Delon (80) auf Einladung der Society-Familie Wess das Fest. "Das war schon immer ein Mädchentraum von mir", ließ Fürst im Vorfeld wissen. Vor ihrem Einzug in das Opernhaus ist ein Champagner-Empfang in einem Luxus-Hotel geplant. Zu späterer Stunde soll in einem Club noch Party gemacht werden.

Fürst flog einen Tag vor dem Dschungelcamp-Finale aus der RTL-Show. Dort machte sie vor allem mit Streitereien auf sich aufmerksam. Fürst reist mit ihrer Tochter und ihrer Mutter nach Wien.

Der österreichische Baumeister Richard Lugner (83) kommt mit US-Schauspielerin Brooke Shields zum Ball. Lugners deutsche Frau Cathy (26) wird vom niederländischen Rapper Mr. Probz begleitet.

Brooke Shields ist Stargast auf dem Wiener Opernball

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Meistgelesene Artikel

Applegate will Krebs unter Kontrolle bringen - das sagt sie nach OP

Applegate will Krebs unter Kontrolle bringen - das sagt sie nach OP

Til Schweiger: Ich habe schon eine Menge Menschen verletzt

Til Schweiger: Ich habe schon eine Menge Menschen verletzt

Aus für „Despacito" - Beyoncé stößt Megahit vom Chart-Thron

Aus für „Despacito" - Beyoncé stößt Megahit vom Chart-Thron

Weinstein-Skandal: New Yorker Polizei rollt alten Fall auf, Scotland Yard erwägt ebenfalls Ermittlungen

Weinstein-Skandal: New Yorker Polizei rollt alten Fall auf, Scotland Yard erwägt ebenfalls Ermittlungen

Kommentare