Schweres Schicksal

Dschungelcamp: Kandidatin Dimitriou aus Dortmund gemobbt – Kinder prügelten sie ins Krankenhaus

Christina Dimitriou
+
Die Dortmunder Dschungelcamp-Kandidatin Christina Dimitriou hatte eine schwere Kindheit.

Die Dortmunder Dschungelcamp-Kandidatin Christina Dimitriou kann nicht nur austeilen, sondern musste auch schon mehrfach einstecken. Seit ihrer Kindheit hat sie ein schweres Päckchen zu tragen.

Dortmund – Christina Dimitriou (27) wird spätestens ab Freitag (15. Januar) einigen Menschen ein Begriff sein – denn die Dortmunderin ist Kandidatin beim RTL-Dschungelcamp*. Doch wirklich viel weiß man über die Trash-TV-Darstellerin nicht. Zumindest bis jetzt, denn sie macht ein Detail ihrer Kindheit öffentlich, der alles andere als rosig ist, berichtet RUHR24.de*.

Christina Dimitriou: Dschungelcamp-Kandidatin aus Dortmund äußert sich transphob – und hasst Mobbing

Auch wenn die 27-Jährige bereits in diversen Show wie „Temptation Island“, „Ex on the Beach“ und „Couple Challenge“ klargemacht hat, dass sie eine emotionale Person ist und kein Blatt vor dem Mund nimmt, soll sie dennoch kein Freund von Mobbing sein.

„Wenn ein Streit entsteht, sollte man auf keinen Fall mobben, weil ich bin kein Mobbing-Fan. Ich würde denjenigen dann auf jeden Fall unterstützen“, erklärt sie gegenüber RTL. Doch die Worte verwundern, schließlich hat Christina Dimitriou zuletzt einen Streit auf Instagram angezettelt und sich sogar transphob* geäußert.

RTL-Dschungelcamp: Kandidatin Christina Dimitriou aus Dortmund von Kindern verprügelt

Dabei müsste sie doch selbst die andere Seite kennen, denn wie extratipp.com* berichtet, soll das TV-Sternchen in der Schulzeit heftig gemobbt worden sein. So soll die 27-Jährige aus einem guten und vermögenden Elternhaus stammen – das passte ihren Mitschülern gar nicht. Wegen des Geldes ihrer Eltern soll sie sogar von zehn Kindern ins Krankenhaus geprügelt worden sein.

Video: Dschungelshow 2021 – diese zwölf Kandidaten sind dabei!

Doch das ist nicht das einzige Päckchen, welches die Dschungelcamp-Kandidatin mit sich tragen muss. Denn was noch viel schlimmer ist: Christina Dimitriou leidet an einer unheilbaren Krankheit – Multiple Sklerose. Wenn sie einen Schub dieser Krankheit bekommt, geht ihr das vor allem auf die Augen. „Ich könnte eines Tages erblinden“, ist sich die Dortmunderin bewusst.

Das ist Multiple Sklerose

Multiple Sklerose (kurz: MS) ist eine chronische Entzündung des Nervensystems, wo Nervenstrukturen unwiderruflich zerstört werden. Die Krankheit erfolgt in Schüben, die mit Medikamenten behandelt werden müssen. Sie ist nicht heilbar.

Die ersten Symptome sind kurzzeitige Blindheit und ein taubes Gefühl in verschiedenen Körperteilen. Je nach Alter der Feststellung der Krankheit gibt es verschiedene Aussichten: Manche können ihr Leben ganz normal weiter bestreiten, einigen droht der Rollstuhl, manchen die Blindheit. Der Weg bis zur Diagnose ist für die meisten Patienten ein langer Prozess.

Trotz schwerer MS-Krankheit: Dortmunderin Christina Dimitriou will RTL-Dschungelcamp gewinnen

Doch von ihrer Krankheit möchte sich Christina Dimitriou nicht einschränken lassen. Sie kämpft im RTL-Dschungelcamp um den Sieg. Ob ihre Vorgeschichte oder ihre MS-Krankheit sie in dem Vorhaben einschränken wird, wird sich noch zeigen. „Den größten Respekt habe ich vor Schlangen und Höhenangst. Ich freue mich am meisten, denke ich, auf die kleinen Tiere“, so Christina. *RUHR24 und Extratipp sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt

Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt

Leipzig verpasst Tabellenspitze - BVB strauchelt gegen Mainz

Leipzig verpasst Tabellenspitze - BVB strauchelt gegen Mainz

Dutzende Tote bei Erdbeben auf Sulawesi in Indonesien

Dutzende Tote bei Erdbeben auf Sulawesi in Indonesien

Die RTL-«Dschungelshow» startet

Die RTL-«Dschungelshow» startet

Meistgelesene Artikel

„Widerwärtige Hasskampagne“: Katzenbergers Schwester - die schießt gegen Oliver Pocher zurück

„Widerwärtige Hasskampagne“: Katzenbergers Schwester - die schießt gegen Oliver Pocher zurück

„Widerwärtige Hasskampagne“: Katzenbergers Schwester - die schießt gegen Oliver Pocher zurück
Paltrow zur schönsten Frau der Welt gewählt

Paltrow zur schönsten Frau der Welt gewählt

Paltrow zur schönsten Frau der Welt gewählt
Laura Wontorra antwortet peinlich berührt auf intime Frage zu Liebesleben

Laura Wontorra antwortet peinlich berührt auf intime Frage zu Liebesleben

Laura Wontorra antwortet peinlich berührt auf intime Frage zu Liebesleben
„Siegfried und Roy“: Nach Roys Tod verstirbt auch Siegfried - Zukunft der weißen Tiger bereits geklärt

„Siegfried und Roy“: Nach Roys Tod verstirbt auch Siegfried - Zukunft der weißen Tiger bereits geklärt

„Siegfried und Roy“: Nach Roys Tod verstirbt auch Siegfried - Zukunft der weißen Tiger bereits geklärt

Kommentare