"Die Kinder des Fechters": Finnischer Oscar-Kandidat

+
Märt Avandi als Endel vor seinen Schülern in "Die Kinder des Fechters". Foto: Kickfilm

Berlin (dpa) - 1952: Der Fechter Endel (Märt Avandi) muss sich in einem kleinen Ort in Estland vor der sowjetischen Geheimpolizei verstecken. Mit seiner Arbeit als einfacher Sportlehrer, und mit den Kindern, die er unterrichtet, kann er zunächst wenig anfangen.

Doch als er ihnen das Fechten beizubringen beginnt, formen sich zarte Bande. Langsam und zugleich intensiv erzählt der finnische Regisseur Klaus Häro die Geschichte von Endel und dessen Schützlingen, die in ein dramatisches Finale mündet. Vorlage für den rührenden Film ist die wahre Geschichte des 1993 gestorbenen estnischen Fechters Endel Nelis.

(Die Kinder des Fechters, Finnland/Estland/Deutschland 2015, 90 Min., FSK 0 Jahre, von Klaus Härö, mit Märt Avandi, Ursula Ratasepp, Hendrik Toompere Jr.)

Die Kinder des Fechters

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Madonna postet Intim-Frisur mit politischer Botschaft

Madonna postet Intim-Frisur mit politischer Botschaft

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Wrestling-Legende Jimmy Snuka ist tot

Wrestling-Legende Jimmy Snuka ist tot

Pink schmeißt „Große-Schwester-Party“ für ihre ältere Tochter

Pink schmeißt „Große-Schwester-Party“ für ihre ältere Tochter

Kommentare