"Ernsthaft, Russell?"

Darum wollte Russell Crowe ein Autogramm von Harrison Ford

+
Auch Filmstars sind nur Menschen: Russell Crowe wollte schon mal ein Autogramm von Harrison Ford.

Berlin - Ein Autogramm von einem Filmkollegen? Das hat sich der neuseeländische Schauspieler Russell Crowe schon einmal besorgt - von Harrison Ford (73).

„Harrison hat nur den Kopf geschüttelt und meinte: Ernsthaft, Russell?“, sagte der 52-Jährige der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Allgemein hält Crowe wenig von Autogrammjagden, aber dies habe er durchziehen müssen. „An dem Tag war ich der beste Vater des ganzen Universums.“ Er selbst gebe Autogramme nur aus Empathie mit seinen Fans: „Der hat vielleicht drei Stunden in der Sonne gesessen und gewartet, um mein Autogramm zu bekommen.“ Crowes neuer Film „The Nice Guys“, eine Gangsterkomödie mit Ryan Gosling, kommt im Juni in die deutschen Kinos.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

Vielerorts heftige Regenfälle

Vielerorts heftige Regenfälle

50 Jahre AMG: Vollgas von Anfang an

50 Jahre AMG: Vollgas von Anfang an

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Meistgelesene Artikel

William und Kate wieder daheim - George feiert 4. Geburtstag

William und Kate wieder daheim - George feiert 4. Geburtstag

Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot

Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot

Diese peinlichen Style-Pannen hat sich Herzogin Kate geleistet

Diese peinlichen Style-Pannen hat sich Herzogin Kate geleistet

So trauern Fans und Kollegen um Chester Bennington

So trauern Fans und Kollegen um Chester Bennington

Kommentare