In Australien

Dänischer Prinz (10) offenbar vor dem Ertrinken gerettet

+
Prinz Christian war in Australien in Not geraten.

Kopenhagen - In eine brenzlige Situation ist am Sonntag der Sohn des dänischen Kronprinzen Frederik geraten. Er musste von Rettungsschwimmern aus dem Wasser gezogen werden.

Der älteste Sohn des dänischen Kronprinzen Frederik hat sich beim Baden in Australien anscheinend zu weit ins Wasser gewagt - er musste von einem Rettungsschwimmer zurückgeholt werden.

Australische Medien berichteten am Sonntag, der zehnjährige Christian sei in großer Gefahr gewesen. Demnach sagte der Chef der Rettungsschwimmer: „Wir haben ihn gerettet, bevor es zu spät war.“ Ein Sprecher des dänischen Königshauses sagte allerdings der Nachrichtenagentur Ritzau, die Situation sei ganz undramatisch gewesen. „Prinz Christian war nie in Gefahr.“ Die Familie des Kronprinzen verbringt zurzeit die Weihnachtsferien in Australien.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Meistgelesene Artikel

Frau dringt in Schule von Prinz George ein - das ist die Strafe

Frau dringt in Schule von Prinz George ein - das ist die Strafe

Sie kämpfte bis zum Schluss: „Goodbye Deutschland“- Auswanderin gestorben

Sie kämpfte bis zum Schluss: „Goodbye Deutschland“- Auswanderin gestorben

Applegate will Krebs unter Kontrolle bringen - das sagt sie nach OP

Applegate will Krebs unter Kontrolle bringen - das sagt sie nach OP

Aus für „Despacito" - Beyoncé stößt Megahit vom Chart-Thron

Aus für „Despacito" - Beyoncé stößt Megahit vom Chart-Thron

Kommentare