Charles und Camilla im Schatten der Rugby-Weltmeister

Der Empfang der Royals fiel stürmisch aus: Charles und Camilla am Flughafen in Wellington. Foto: Anthony Phelps
1 von 5
Der Empfang der Royals fiel stürmisch aus: Charles und Camilla am Flughafen in Wellington. Foto: Anthony Phelps
Das Wetter kennen Charles und Camilla aus ihrer Heimat. Foto: David Rowland
2 von 5
Das Wetter kennen Charles und Camilla aus ihrer Heimat. Foto: David Rowland
Sehen und gesehen werden: Camila in Neuseeland. Foto: David Rowland
3 von 5
Sehen und gesehen werden: Camila in Neuseeland. Foto: David Rowland
Das Wetter ist lausig, der Empfang aber sehr herzlich. Foto: David Rowland
4 von 5
Das Wetter ist lausig, der Empfang aber sehr herzlich. Foto: David Rowland
Charles und Camilla haben sich durch die Sturmböen in den Flughafen gekämpft. Foto: Anthony Phelps
5 von 5
Charles und Camilla haben sich durch die Sturmböen in den Flughafen gekämpft. Foto: Anthony Phelps

Wellington (dpa) - Beinahe unbeachtet im Trubel um das siegreiche Rugby-Weltmeisterteams sind Prinz Charles und seine Frau Camilla in Neuseeland eingetroffen.

Nach der ausgelassenen Jubelfeier für die "All Blacks" mit 4000 Rugby-Fans am Flughafen von Auckland am Mittwochmorgen ging der Empfang des britischen Thronfolgers ein paar Stunden später in Wellington in den Medien ein bisschen unter.

Zu allem Überfluss war es in Wellington auch noch so stürmisch, so dass Regierungschef John Key die beiden statt auf dem Rollfeld des Flughafens im Terminal begrüßen musste. Camilla kämpfte sich mit Schirm und weißem Schal um den Kopf durch die Sturmböen ins Gebäude. Charles und Camilla sind für sieben Tage in Neuseeland und reisen dann nach Australien weiter.

"Man muss fairerweise sagen, dass es für alle, die nichts mit den All Blacks zu tun haben, ein denkbar schlechter Tag war anzukommen", meinte Fernsehreporter Paul Henry. "Gegen das Team verblasst heute jeder."

Neujahrsempfang der Brinkumer Interessengemeinschaft

Die Brinkumer Interessengemeinschaft hat 80 Gäste bei ihrem Neujahrsempfang im Hotel Bremer Tor begrüßt.
Neujahrsempfang der Brinkumer Interessengemeinschaft

Kleinkunstfestival in Bruchhausen-Vilsen 

Eindrucksvolle Akrobatikfiguren bis unter die Decke, faszinierendes Schauspiel aus Schatten und Licht, brandheiße Feuershows und Gänsehaut-Momente …
Kleinkunstfestival in Bruchhausen-Vilsen 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Der Schnee hat sich über Niedersachsen und Bremen gelegt und die Region in eine weiße Winterlandschaft verwandelt. Wir haben unsere User auf Facebook …
Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Startschuss für die 53. Sixdays in Bremen

Fußball, Radsport und Party: Werder-Kapitän Clemens Fritz und Comedian Martin Rütter haben am Donnerstagabend die 53. Sixdays in Bremen angeschossen.
Startschuss für die 53. Sixdays in Bremen

Meistgelesene Artikel

Prinzessin Madeleine: So süß toben ihre Kinder im Schnee

Prinzessin Madeleine: So süß toben ihre Kinder im Schnee

Madonna postet Intim-Frisur mit politischer Botschaft

Madonna postet Intim-Frisur mit politischer Botschaft

Stephen Hawking: Ein Rätsel bleibt ungelöst

Stephen Hawking: Ein Rätsel bleibt ungelöst

Matthias Brandt will weg vom "Polizeiruf 110"

Matthias Brandt will weg vom "Polizeiruf 110"