Bunter Umzug beim Karneval der Kulturen in Berlin

Ein Mitglied der Gruppe Sapucaiu no Samba. Foto: Rainer Jensen
1 von 5
Ein Mitglied der Gruppe Sapucaiu no Samba. Foto: Rainer Jensen
Stelzenläufer der Gruppe Sapucaiu no Samba. Foto: Rainer Jensen
2 von 5
Stelzenläufer der Gruppe Sapucaiu no Samba. Foto: Rainer Jensen
Es ist schön warm und sonnig in Berlin. Foto: Rainer Jensen
3 von 5
Es ist schön warm und sonnig in Berlin. Foto: Rainer Jensen
Figuren vom Maskenchor Hela Rido. Foto: Rainer Jensen
4 von 5
Figuren vom Maskenchor Hela Rido. Foto: Rainer Jensen
Tanzende Drachen (Dancing Dragon) auf den Straßen von Berlin. Foto: Rainer Jensen
5 von 5
Tanzende Drachen (Dancing Dragon) auf den Straßen von Berlin. Foto: Rainer Jensen

Der große Umzug mit bunten Wagen, Samba und fantasievollen Kostümen ist alljährlich Höhepunkt beim Karneval der Kulturen in Berlin. Am Sonntag säumten rund 750 000 Zuschauer die Straßen.

Berlin (dpa) - Mit buntem Samba-Zirkus und frisch gekürter "Karnevalsprinzessin" ist am Sonntag der große Umzug zum Höhepunkt beim Karneval der Kulturen in Berlin geworden.

Eine Überraschung bot Berlins Integrationssenatorin Dilek Kolat (SPD): sie wurde nach einem Sprung durch einen Hula-Hoop-Reifen zur "Karnevalsprinzessin" ernannt.

Die Veranstalter der Kulturprojekte Berlin schätzten die Zuschauerzahl bei strahlendem Pfingstwetter am Abend auf rund 750 000, das entspreche den Vorjahren. Zum Umzug selbst meldeten sich rund 3900 Teilnehmer an. Zu Zwischenfällen kam es nach Angaben der Polizei zunächst nicht. Der Umzug sollte bis in den späten Abend hinein laufen.

An der Spitze warteten mittags die glitzernden Tänzerinnen der ersten Karnevalsgruppe "Sapucaiu no Samba" in farbenfrohen Kostümen auf den Startschluss. Stolz tanzten die Frauen unter silbernem Konfettiregen dem Umzugswagen vorweg. Begleitet wurden sie vom Samba-Zirkus, Stelzenläufern und einigen Kindern. Dann liefen mehrere hundert Trommler und weitere Tänzer hinterher. 60 Karnevalsgruppen gingen insgesamt mit.

Karneval der Kulturen

Das könnte Sie auch interessieren

Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Mit Laserpistolen und Radarfallen macht die Polizei Jagd auf Temposünder. Dabei kommt es auch zu ungewöhnliche Radarfotos. Klicken Sie sich durch die …
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

„Desaster Italien“: Pressestimmen nach dem Debakel in WM-Playoffs

Die italienische Nationalmannschaft hat erstmals seit 60 Jahren die Endrunde einer Fußball-WM verpasst. Dementsprechend groß ist die Enttäuschung. …
„Desaster Italien“: Pressestimmen nach dem Debakel in WM-Playoffs

Ruhani sagt raschen Wiederaufbau der Erdbebengebiete zu

Nach dem Erdbeben im Iran hadern viele Betroffene mit der offiziellen Unterstützung. Daher gab es in Teheran auch eine Krisensitzung. Es soll rasch …
Ruhani sagt raschen Wiederaufbau der Erdbebengebiete zu

Jamaika-Unterhändler verhaken sich beim Thema Verkehr

Wieder einmal Stillstand. Die Jamaikaner machen Fortschritte, aber in vielen Punkten wird weiter gepokert, zuletzt beim Thema Verkehr. Vieles läuft …
Jamaika-Unterhändler verhaken sich beim Thema Verkehr

Meistgelesene Artikel

Rapper Drake unterbricht Konzert - und stoppt Grapscher im Publikum

Rapper Drake unterbricht Konzert - und stoppt Grapscher im Publikum

Feier mit vielen Stars: Serena Williams hat geheiratet

Feier mit vielen Stars: Serena Williams hat geheiratet

Blutiges Auge: Sorge um Helene Fischer nach Bambi-Auftritt

Blutiges Auge: Sorge um Helene Fischer nach Bambi-Auftritt

AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot

AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot