Britney Spears übernimmt TV-Gastrolle

+
Britney Spears zieht es vor die kamera. Foto: Christian Liliendahl

Los Angeles (dpa) - Britney Spears (33) freut sich über eine Gastrolle in der US-Fernsehserie "Jane the Virgin". "Ein Traum wird wahr", twitterte die Sängerin ("Toxic", "Lucky") am Dienstag (Ortszeit). Die Show sei eine ihrer Lieblingsserien.

Die Hauptdarstellerin der Dramakomödie, Gina Rodriguez (31), zeigt sich ebenso begeistert von ihrer neuen Kollegin am Set: "Ich bin gerade buchstäblich vom Stuhl gefallen", twitterte sie der US-Musikerin. "Ich kann es nicht erwarten, mit dir zu arbeiten, Hübsche. Ich habe überall Gänsehaut."

Die Serie, die in Deutschland bei Sixx läuft, dreht sich um eine gottesfürchtige junge Frau, die versehentlich künstlich befruchtet wird. Rodriguez bekam für ihre Rolle als Jungfrau Jane in diesem Jahr den Fernseh- und Filmpreis Golden Globe. 

Für Spears ist es nicht der erste Gastauftritt im TV: Sie spielte bereits in Comedyserien wie "How I Met Your Mother" und "Will & Grace" kleinere Rollen.

Tweet von Britney Spears

Tweet von Gina Rodriguez

Bericht auf People.com

Das könnte Sie auch interessieren

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Meistgelesene Artikel

Frau dringt in Schule von Prinz George ein - das ist die Strafe

Frau dringt in Schule von Prinz George ein - das ist die Strafe

Sie kämpfte bis zum Schluss: „Goodbye Deutschland“- Auswanderin gestorben

Sie kämpfte bis zum Schluss: „Goodbye Deutschland“- Auswanderin gestorben

Applegate will Krebs unter Kontrolle bringen - das sagt sie nach OP

Applegate will Krebs unter Kontrolle bringen - das sagt sie nach OP

Til Schweiger: Ich habe schon eine Menge Menschen verletzt

Til Schweiger: Ich habe schon eine Menge Menschen verletzt

Kommentare