Indien-Reise

Britische Royals machen 93-jährigen Fan glücklich

+
Das Treffen mit William und Kate machte den Tag von Boman Kohinoor (93) wohl zu einem der  schönsten seines Lebens.

Mumbai - Auch mit 93 hat man noch Träume. Im Fall von Boman Kohinoor war das, einmal ein Mitglied der britischen Königsfamilie zu treffen. Der erfüllte sich jetzt. Es kam zu einem rührenden "Meet and greet".

Prinz William und Kate luden bei ihrer Reise durch Indien den Mann, der sich selbst als größten Fan des britischen Königshauses bezeichnet, kurzfristig zu sich ins Hotel in Mumbai ein. Kohinoor betreibt in der Metropole Mumbai das Kult-Restaurant „Britannia“. Dort hängen ein Porträt von Königin Elizabeth II. und ein großer Pappaufsteller von Kate und William. 

"Er war so unglaublich glücklich“, sagte sein Sohn, Afshin Kohinoor, am Montag der dpa. Sein Vater habe William gebeten, die besten Grüße an seine Großmutter, die Queen auszurichten. Auch sollten die Royals ihren beiden Kindern George und Charlotte, die nicht auf der Reise dabei sind, ein Küsschen von ihm geben.

Der Kensington-Palast twitterte ein Foto, das den Besuch zeigt: Kate hat einen Strauß mit gelben Blumen in der Hand, William lacht herzlich und Kohinoor hat seine Hände zum indischen Gruß „Namaste“ gefaltet.

Bei einem Treffen mit Jungunternehmern sprachen die königlichen Gäste außerdem über Start-up-Ideen, probierten einen Formel-1-Simulator aus und bissen in ein Dosa, einen indischen Pfannkuchen. 

William hatte vor der Reise gestanden, dass er sich mit scharfem Essen „mühe“. Kate hingegen erklärte, sie liebe die indische Küche.

So reisen die englischen Royals durch Indien

So reisen die englischen Royals durch Indien  - Bilder

dpa

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Kommentare