Britische Medien spekulieren

William und Kate verreisen wohl mit ihren Jüngsten

+
Herzogin Kate und Prinz William mit ihren Kindern Charlotte und George. 

London - Mit nur einem Jahr um die Welt? Diese Chance soll Prinzessin Charlotte, die Tochter von Prinz William und Herzogin Kate, bald wohl bekommen. Britische Medien berichten von einer Kanada-Reise der royalen Familie. 

Geht Prinzessin Charlotte (1), das jüngste Mitglied des britischen Königshauses, bald auf ihre erste offizielle Auslandsreise? Glaubt man britischen Medien, planen Prinz William (34) und Herzogin Kate (34) im September eine Familienreise nach Kanada. Wie die Londoner „Times“ aus dem Umfeld des Königshauses erfahren haben will, sollen Prinz George (3) und Prinzessin Charlotte auch dabei sein.

Das wäre keine Überraschung, schließlich war der erste Auslandstrip von Prinz George im Jahr 2014 nach Australien und Neuseeland ein voller Erfolg. Der Prinz eroberte die Herzen im Sturm. Australische Medien bezeichneten George damals als „Republikaner-Schreck“, weil die Zustimmung zur Abschaffung der Monarchie während des Besuchs auf ein historisches Tief rutschte. Auch in Kanada ist die Queen noch immer Staatsoberhaupt und auch hier gibt es immer wieder Forderungen nach einer Republik. Gut möglich also, dass die Royals wieder auf den Charme ihrer Jüngsten setzen.

dpa

Mehr zum Thema:

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Madonna postet Intim-Frisur mit politischer Botschaft

Madonna postet Intim-Frisur mit politischer Botschaft

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi

Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Kommentare