Brillen-Mode: Doppelsteg und Schlüsselloch

+
Der Schlüssellochsteg erinnert tatsächlich an ein Schlüsselloch. Solche Brillen verlängern die Nase optisch. Foto: Rodenstock

In Deutschland trägt jeder zweite eine Brille. Alle paar Jahre ändert sich die Mode. Derzeit liegen Brillen mit einem Doppelsteg im Trend.

Berlin (dpa/tmn) - Auffällige Nasenstege liegen bei Brillen im Trend - sowohl bei Korrektions- als auch bei Sonnenbrillen. So kommen etwa die Doppelstege zurück.

Einst trugen nur Männer Modelle mit Doppelsteg, jetzt gibt es auch entsprechende Brillengestelle für Frauen. Das teilt das Kuratorium Gutes Sehen (KGS) in Berlin mit. Und auch Schlüssellochstege sind in Mode: Weil hier der Steg höher sitzt als gewöhnlich, verlängern solche Modelle die Nase optisch, erklärt Kerstin Kruschinski vom KGS.

Doppelstege aber haben den umgekehrten Effekt: Hier sitzt die Brille tiefer auf der Nase, das verkürzt optisch. So lassen sich die neuen Brillensteg-Trends auch gezielt einsetzen, um eine gefühlt zu lange Nase kürzer wirken zu lassen oder eine kurze Nase länger.

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Meistgelesene Artikel

Frau dringt in Schule von Prinz George ein - das ist die Strafe

Frau dringt in Schule von Prinz George ein - das ist die Strafe

Sie kämpfte bis zum Schluss: „Goodbye Deutschland“- Auswanderin gestorben

Sie kämpfte bis zum Schluss: „Goodbye Deutschland“- Auswanderin gestorben

Applegate will Krebs unter Kontrolle bringen - das sagt sie nach OP

Applegate will Krebs unter Kontrolle bringen - das sagt sie nach OP

Til Schweiger: Ich habe schon eine Menge Menschen verletzt

Til Schweiger: Ich habe schon eine Menge Menschen verletzt

Kommentare