Böhse-Onkelz-Sänger: "Habe aus Fehlern gelernt"

+
Kevin Russell vor Gericht

Frankfurt/Main - Böhse-Onkelz-Sänger Kevin Russell hat am zweiten Prozesstag über seine Gesundheit, Drogen und seinen Sohn gesprochen. Zur Anklage sagte er wieder nichts. So lief der Verhandlungstag:

Mit heiserer, kaum verständlicher Stimme hat der angeklagte Böhse-Onkelz-Sänger Kevin Russell am zweiten Prozesstag über seine Gesundheit, seinen Drogenkonsum und seine Zukunftspläne gesprochen. “Ich habe aus meinen Fehlern gelernt“, sagte der 46-Jährige. Er kündigte an, seinen Wohnsitz von Dublin nach Deutschland verlegen, ein gutes Internat für seinen elfjährigen Sohn und eine gemeinsame Wohnung im Taunus suchen zu wollen. “Ich will mich nur noch um ihn kümmern, ich bin der Einzige in der Familie, den er noch hat.“.

Russell muss sich wegen eines Autounfalls auf der Autobahn Wiesbaden-Frankfurt am Silvesterabend 2009 und des Vorwurfs der Fahrerflucht verantworten. Bei dem Unfall waren zwei junge Männer lebensgefährlich verletzt worden.

Ein Gutachter sagte am Freitag vor dem Frankfurter Landgericht, Russell “muss ganz erheblich an Methadon, Kokain und Diazepam gewöhnt sein“. Diazepam ist ein beruhigend wirkendes Psychopharmakon. Die nach dem Unfall in Russells Blut entdeckten Substanzen seien “geeignet, den Unfallablauf zu erklären“, sagte der Frankfurter Rechtsmediziner Stefan Tönnes.

Popstars und ihre früheren Berufe: Trucker, Tankwart, Totengräber

popstars, berufe, jobs, früher
Die einen - wie die Familie Jackson (Foto) oder die Kelly Family - sind zum Popstar geboren. Andere schlagen schon als Kind diesen Weg ein. Ganz andere wiederum werden quasi erst auf dem zweiten Bildungsweg zum Popstar. Um diese heutigen Weltstars geht es in dieser Fotostrecke. Womit haben Stars angeblich früher ihr Geld verdient? Klicken Sie sich durch und staunen Sie! © ap
popstars, berufe, jobs, früher
Madonna ist heute die "Queen Of Pop". Früher hingegen ... © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
... war sie die Queen Of Donuts. Als sie in New York ankam, jobbte sie als Kellnerin bei einer Donut-Kette. © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
Heute schmettert Paul Potts Opernarien. Gestern und vorvorgestern ... © AP
popstars, berufe, jobs, früher
... nutzte er sein Organ, um der Kundschaft Handys zu verkaufen. © AP
popstars, berufe, jobs, früher
Waschen, Schneiden, Legen: Bevor sie die Bühnen stürmte, machte Jeanette Biedermann ... © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
... eine Lehre bei Promi-Friseur Udo Walz. © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
Jonathan Davis steht mit seiner Band Korn für New-Metal-Sound mit Grusel-Appeal. Nichts für schwache Gemüter war auch sein früherer Job: © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
Er balsamierte Leichen ein. © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
Grammatikalische Fehler kann man in den Texten von Sting wohl lange suchen. Denn der Ex-Police-Frontmann und heutige Solo-Star ... © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
... war früher Englischlehrer. © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
Heute elektrisiert Bob Dylan nur noch seine Fans. Vor Jahrzehnten ... © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
... betrieb er mit seinen Elektriker-Brüdern eine gemeinsame Firma. © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
Bevor Elvis Presley für Millionen die Hüfte kreisen ließ, ... © AP
popstars, berufe, jobs, früher
... drehte er das Lenkrad in Memphis bei der "Crown Electric Company" - als LKW-Fahrer. © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
Wenn man sich dieses Foto so anschaut, kann man es kaum glauben, aber Mariah Carey ... © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
... soll sich mal als Friseurin versucht haben. © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
In Gwen Stefanis Biographie stehen Welthits mit No Doubt, Welthits solo - und auch eine weniger schmeichelhafte Tätigkeit ... © AP
popstars, berufe, jobs, früher
... als Bodenschrubberin. © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
Der heutige Schmuserocker Rod Stewart war in seinem früheren Leben nicht etwa Gemüsereibe, sondern hatte zwei andere skurrile Jobs: © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
Erstens arbeitete er als Totengräber, zweitens hätte er beinahe den Sprung zum Profi-Fußballer geschafft. © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
Die Casting-Show "American Idol" machte Kelly Clarkson zum Weltstar. Als sie noch keiner kannte ... © AP
popstars, berufe, jobs, früher
... versuchte sie sich unter anderem als Staubsaugervertreterin. © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
Wahnsinn! Der ehemalige Schlager-Grobmotoriker Wolfgang Petry absolvierte ... © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
... eine Lehre als Feinmechaniker. © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
Shania Twain zog mit 21 nach Toronto und hielt sich neben ihren ersten Bühnenauftritten ... © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
... als Sekretärin über Wasser. © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
Ein Mann wie ein Schrank! Meat Loaf nimmt man problemlos Sätze wie ... © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
... "Du kommst hier nicht rein" ab. Vor über 40 Jahren arbeitete der Hardrocker als Türsteher. © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
Heute verschnörkelt Jon Bon Jovi nur noch seine Songs. Früher ... © AP
popstars, berufe, jobs, früher
... kümmerte sich um Weihnachtsdekoration. © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
Bevor Marilyn Manson als Schockrocker Karriere machte, schockte er andere Musiker. © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
Und zwar als Musikjournalist. © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
Okay, das klingt eigentlich ZU passend, um wahr zu sein. Aber es stimmt. Liebe zartbesaiteten Leser, es wird etwas eklig. Ozzy Osbourne arbeitete tatsächlich einmal ... © AP
popstars, berufe, jobs, früher
... in einem Schlachthof! © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
Unglaublich, aber wahr: Gene Simmons von KISS ... © AP
popstars, berufe, jobs, früher
... war mal Grundschullehrer. © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
Keith Richards von den Rolling Stones gestand im Interview einen kurzen Job ... © AP
popstars, berufe, jobs, früher
... als Balljunge auf einem Tennisplatz. © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
"Einmal die 34 extra scharf": Barbra Streisand ... © AP
popstars, berufe, jobs, früher
... arbeitete einst in einem chinesischen Restaurant. © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
Während Tina Turner sich durch ihre ersten Auftritte röhrte, schrien auch ihre Patientin. Denn die junge Tina ... © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
... soll auf der Entbindungsstation gearbeitet haben. © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
Eddie Vedder von Pearl Jam machte die Nächte durch. Denn er jobbte ... © AP
popstars, berufe, jobs, früher
... in der Nachtschicht an einer Tankstelle. © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
Wenn sie heute von P!nk ihre Fleischpflanzerl bekommen würden, würden die männlichen Fans wohl überrascht aufjauchzen. © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
Aber früher arbeitete sie tatsächlich bei McDonald's! © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
James Blunt ... © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
... war mit der britischen Army im Kosovo-Einsatz und verarbeitete dies unter anderem mit dem Song "No Bravery". © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
Eva Briegel zapft mit Juli heute Chart-Erfolge. © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
Früher jobbte sie als Barfrau. © dpa
popstars, berufe, jobs, früher
Und wann treten Sie ins Scheinwerferlicht? © dpa

Russells Orientierung könne bei Tempo 230 so eingeschränkt gewesen sein, dass er nicht genügend Abstand zu dem anderen Wagen gewahrt und so den Unfall verursacht habe. Die Steuerungs- und Einsichtsfähigkeit des Angeklagten sei aber nicht erheblich beeinträchtigt gewesen. Eine Schuldeinschränkung sei daher “sehr unwahrscheinlich“, eine Persönlichkeitsveränderung in Folge langen Drogenkonsums hingegen durchaus möglich, sagte der Gutachter.

Russell schüttelte während der Ausführungen des Rechtsmediziners mehrfach den Kopf und tuschelte mit seinem Anwalt. Zuvor hatte er gesagt, er nehme nie Medikamente vor dem Autofahren: “Ich habe niemals irgendjemand in Gefahr gebracht.“ Über seinen Drogenkonsum sagte Russell: “Ich war vor 25 Jahren heroinabhängig, dreimal.“ Und: “Aber nicht in der Silvesternacht, das schwöre ich auf den Namen meines Sohnes.“ Alkohol trinke er auch nicht mehr, wiederholte Russells Anwalt einen der schwer verständlichen Sätze des Angeklagten, der wieder in Hemd und schwarzer Jeans vor der 4. Strafkammer erschienen war.

“Die zentrale Frage ist, wer hat am Steuer gesessen?“, sagte der Vorsitzende Richter Klaus Eckhardt während der Vernehmung einer Polizistin als Zeugin. Diese sagte, Russell habe am Tag nach dem Unfall “für den Fahrersitz“ typische Hautverletzungen gehabt. Ein anderer Zeuge sagte, Russell habe ihn etwa eine dreiviertel Stunde nach dem Unfall am Bahnhof Höchst in der Nähe des Unfallorts nach dem Weg gefragt. Der Angeklagte habe einen glasigen Blick und Blut unter der Nase gehabt.

Mehreren Zeugen zufolge hatte Russell gesagt, ihm sei kurz nach einem Stopp an einer Raststätte schlecht geworden. Sein Freund, der gefahren sei, habe ihn rausgelassen. Dieser habe nur eine Runde drehen wollen, sei dann aber nicht wieder gekommen. Russell habe nach seiner Aussage etwa drei Stunden vergeblich auf ihn gewartet, berichtete die Polizistin aus den Vernehmungen vom Neujahrstag.

Die Anklage wirft dem Rocksänger neben gefährlicher Körperverletzung, Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht auch vor, einen Kumpel fälschlicherweise als Fahrer des Unfallwagens benannt zu haben. Dieser hatte sich in Begleitung von Russells Manager auch selbst bei der Polizei der Tat bezichtigt. Vor Gericht waren beide am Freitag als Zeugen nicht erschienen, weil sie sich nicht selbst belasten wollten, wie der Vorsitzende Richter Eckhardt sagte.

Bei einer Verurteilung drohen dem vorbestraften Russell einige Jahre Haft. Das Gericht will am Montag die Beweisaufnahme mit einem Gutachten über den Unfall nach Möglichkeit abschließen. Dabei geht es auch um DNA-Spuren Russells am Airbag des Sportwagens, die die Anklage ermöglicht hatten. Mit den Plädoyers könnte möglicherweise schon am Nachmittag des dritten Verhandlungstages begonnen werden.

Von Ira Schaible

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Dämpfer gegen Arsenal: Eintracht verliert zum Europa-Auftakt

Dämpfer gegen Arsenal: Eintracht verliert zum Europa-Auftakt

619. Großmarkt Diepholz - die Eröffnung am Donnerstag

619. Großmarkt Diepholz - die Eröffnung am Donnerstag

Waldjugendspiele in Verden - Der Donnerstag

Waldjugendspiele in Verden - Der Donnerstag

Die Foto-Gegenbewegung zur Digitalisierung

Die Foto-Gegenbewegung zur Digitalisierung

Meistgelesene Artikel

Helene Fischer: Latex-Outfits sorgen für Wirbel - aber ein Detail macht die Sängerin froh

Helene Fischer: Latex-Outfits sorgen für Wirbel - aber ein Detail macht die Sängerin froh

Vanessa Mai verstört ihre Fans mit merkwürdigen Botschaften - die Gerüchte überschlagen sich 

Vanessa Mai verstört ihre Fans mit merkwürdigen Botschaften - die Gerüchte überschlagen sich 

Daniela Katzenberger gleich zweimal oben ohne zu sehen: „Das muss man genießen“

Daniela Katzenberger gleich zweimal oben ohne zu sehen: „Das muss man genießen“

Nach Trennung von Freundin Silvia: Andreas Gabalier mit eindeutiger Schuldzuweisung

Nach Trennung von Freundin Silvia: Andreas Gabalier mit eindeutiger Schuldzuweisung

Kommentare