Bio-Kleidung ist nicht zwangsläufig vegan

+
Für viele junge Modedesigner gehört Nachhaltigkeit ganz selbstverständlich dazu. Foto: Nina Röder

Beim Essen ist der Begriff "vegan" inzwischen etabliert. Auch in der Mode spielt er inzwischen eine Rolle. "bio", "öko" oder "vegan": Das Etikett gibt Aufschluss.

Berlin (dpa/tmn) - Ein Kleidungsstück mit der Kennzeichnung "bio" oder "öko" ist nicht zwangsläufig auch vegan. Wer Wert darauf legt, dass keine tierischen Bestandteile enthalten sind, wirft zuerst einen Blick auf das Etikett.

Neben Leder und Pelz sind verbreitete tierische Materialien Wolle, Kaschmir, Angora, Seide und Daunen. Das erklärt der Vegetarierbund Deutschland (VEBU). Knöpfe können aus Horn oder Perlmutt bestehen. Auch verwendete Klebstoffe enthalten mitunter Komponenten tierischen Ursprungs.

Auf dem Etikett sind solche Hilfsmittel wie Klebstoffe oder Kleinteile wie Accessoires aber nicht aufgeführt. Dann hilft die Nachfrage beim Händler oder Hersteller - oder man achtet gleich auf vegane Label.

Alternativen zu tierischen Materialien für Kleidung sind zum Beispiel Hanf, Leinen, Sojaseide, Viskose und Baumwolle. Genutzt werden aber auch Rohstoffe wie Ananasblätter und Bambus.

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Prinzessin Madeleine: So süß toben ihre Kinder im Schnee

Prinzessin Madeleine: So süß toben ihre Kinder im Schnee

Golden Globes: Streep attackiert Trump - der feuert zurück

Golden Globes: Streep attackiert Trump - der feuert zurück

Madonna postet Intim-Frisur mit politischer Botschaft

Madonna postet Intim-Frisur mit politischer Botschaft

Golden Globes: Musical „La La Land“ schreibt Geschichte

Golden Globes: Musical „La La Land“ schreibt Geschichte

Kommentare