Auf US-Sender Epix

"Berlin Station" - neue US-Serie in deutscher Hauptstadt

+
"Die Tribute von Panem"-Star Michelle Forbes spielt in der neuen Serie "Berlin Station" mit. Foto: Britta Pedersen

Berlin (dpa) - Berlin wird nach "Homeland" erneut zur Kulisse für eine amerikanische TV-Serie. Derzeit laufen die Dreharbeiten für "Berlin Station", die im Herbst 2016 im US-Sender Epix ausgestrahlt werden soll.

Darin geht es um einen CIA-Agenten (Richard Armitage), der in der deutschen Hauptstadt einen Maulwurf und Whistleblower aufspüren soll. Zur Besetzung gehören Michelle Forbes, Richard Jenkins und Rhys Ifans. Schöpfer der Serie ist der Autor Olen Steinhauer ("Der Tourist").

Gedreht wird nach Angaben der zuständigen Berliner PR-Agentur noch bis März/April 2016 - in Babelsberg und an verschiedenen Schauplätzen in Berlin. Ein altes Rundfunkgelände nahe der Spree dient etwa als amerikanische Kaserne. Welcher deutscher Sender die zehnteilige Spionage-Serie zeigen könnte, ist noch offen.

Mitteilung Epix

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Die Toten Hosen in der Bremer ÖVB-Arena

Die Toten Hosen in der Bremer ÖVB-Arena

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Meistgelesene Artikel

Naomi Campbell spricht Klartext: Das läuft falsch in der Beauty-Welt

Naomi Campbell spricht Klartext: Das läuft falsch in der Beauty-Welt

Kate und William erwarten drittes Kind - doch viele Briten sind jetzt sauer

Kate und William erwarten drittes Kind - doch viele Briten sind jetzt sauer

Julia Roberts hatte als Kind kein enges Verhältnis zu ihrer Mutter

Julia Roberts hatte als Kind kein enges Verhältnis zu ihrer Mutter

Gitarre von Bob Dylan für Wahnsinnsbetrag versteigert

Gitarre von Bob Dylan für Wahnsinnsbetrag versteigert

Kommentare