Beim Nagelschneiden die Ecken nicht zu stark abrunden

+
Nägel und Nagelhaut sollten nicht beliebig geschnitten werden. Foto: Matthias Balk

Wer die Nägel an seinen Fingern und Zehen schneiden will, sollte bedacht vorgehen. Ohne die richtige Technik kann es zu kleinen Verletzungen und eingewachsenen Nägeln kommen.

Bonn (dpa/tmn) - Beim Nagelschneiden rundet man die Ecken idealerweise nicht zu sehr ab. Denn dann besteht die Gefahr, dass die Nägel einwachsen. Das teilt die Deutsche Haut- und Allergiehilfe (DHA) mit.

Gut ist außerdem, statt Nagelschere oder -knipser eine Feile zu benutzen. Denn Schere und Knipser können leichte Risse verursachen. Schonender als Metallfeilen sind außerdem Sandblatt- oder Glasnagelfeilen. Den Schmutz unter den Nägeln entfernt man außerdem möglichst nicht mit einem metallischen Instrument, sondern mit einer weichen Nagelbürste.

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Elton John (70) beendet Las Vegas-Show - was steckt dahinter?

Elton John (70) beendet Las Vegas-Show - was steckt dahinter?

Daniela Katzenberger startet eigene Zeitschrift - raten Sie mal, wie sie heißt!

Daniela Katzenberger startet eigene Zeitschrift - raten Sie mal, wie sie heißt!

US-Filmstar Shia LaBeouf wegen Trunkenheit verurteilt

US-Filmstar Shia LaBeouf wegen Trunkenheit verurteilt

Wissenschaftler zeigt Foto: So hübsch wird Prinz George mit 20 aussehen

Wissenschaftler zeigt Foto: So hübsch wird Prinz George mit 20 aussehen

Kommentare