Hollywood-Ikone

SIE spielt in „Fifty Shades of Grey“-Fortsetzung mit

+
Kim Basinger.

Los Angeles - Eine Hollywood-Ikone wird in der Fortsetzung von „Fifty Shades of Grey“ mitspielen, wie das US-Branchenblatt „Variety“ und das Magazin „Entertainment Weekly“ berichteten.

Den Berichten nach soll Kim Basinger die Rolle der Elena Lincoln übernehmen, einer Geschäftspartnerin und Ex-Geliebten des Protagonisten Christian Grey. Diesen wird in „Fifty Shades Darker“ wieder der irische Schauspieler Jamie Dornan (33) darstellen, US-Schauspielerin Dakota Johnson (26) wieder die Studentin Anastasia Steele. Die Autorin E.L. James verlinkte auf Twitter einen Bericht über Basingers Engagement und schrieb dazu: „Bitte sehr :D“.

Der Dreh soll nach den Berichten im Frühjahr beginnen. Das Filmstudio Universal plant danach, „Fifty Shades Darker“ und den dritten Teil „Fifty Shades Freed“ direkt hintereinander zu drehen. James Foley („House of Cards“, „Verführung einer Fremden“) übernimmt die Regie. Seine britische Kollegin Sam Taylor-Johnson, die den ersten Teil der Erotik-Trilogie inszeniert hatte, wollte keine Fortsetzung drehen.

dpa

Mehr zum Thema:

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Kommentare