"Jetzt muss ich was machen"

Zu kurvig: Barbara Schöneberger sportelt sich schlanker

+
Barbara Schöneberger trainiert jetzt täglich - der Figur wegen. 

Hamburg - Jahrelang war Barbara Schöneberger (41) ein überzeugter Sportmuffel. Doch diese Zeiten sind vorbei. Die kurvenreiche Moderatorin tut jetzt etwas für ihre Figur.

"Ich dachte eine Zeit lang: "Ach, jedes Jahr 300, 400 Gramm zunehmen ist ja nicht so schlimm!" Aber dann habe ich eben gemerkt, über die Zeit ist es eben doch schlimm", sagte sie der Zeitschrift "Closer". Nun schwitze sie täglich eine Stunde mit einem Personal Trainer. 

Der Auslöser für den plötzlichen Sinneswandel seien "private Fotos von mir von schräg hinten" gewesen, wo sie "nicht schnell genug" den Bauch habe einziehen können: "Da habe ich gemerkt, jetzt muss ich was machen."

Das sind die beliebtesten TV-Moderatoren

Das sind die beliebtesten TV-Moderatoren

Die Fernsehzuschauer können sich schon bald selbst eine Meinung darüber bilden, wie ihnen das Aussehen der beliebten 41-Jährigen gefällt: Schöneberger moderiert am Donnerstag den ESC-Vorentscheid "Eurovision Song Contest 2016 - Unser Lied für Stockholm" (ARD, 20.15 Uhr).

Barbara Schöneberger: Warum ist sie plötzlich so dünn?

dpa

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Meistgelesene Artikel

Prinzessin Madeleine: So süß toben ihre Kinder im Schnee

Prinzessin Madeleine: So süß toben ihre Kinder im Schnee

Madonna postet Intim-Frisur mit politischer Botschaft

Madonna postet Intim-Frisur mit politischer Botschaft

Stephen Hawking: Ein Rätsel bleibt ungelöst

Stephen Hawking: Ein Rätsel bleibt ungelöst

Matthias Brandt will weg vom "Polizeiruf 110"

Matthias Brandt will weg vom "Polizeiruf 110"

Kommentare