Bahn frei für "V8 - Die Rache der Nitros"

+
Die Freunde Robin, Kiki, Venice und David wollen mit ihren selbstgebastelten Karren ein geheimes Rennen gewinnen. Foto: Universal Pictures/dpa

Berlin (dpa) - Team V8 ist wieder am Start: im Film " V8 - Die Rache der Nitros". Nach dem ersten Kinoabenteuer der vier Freunde vor zwei Jahren müssen sie mit ihren selbstgebauten Rennflitzern auf der Piste wieder alles geben.

Denn nur mit einem Sieg dürfen Robin, Luca, David und Kiki Lilou in den geheimen Kinder-Rennzirkus "Die Burg". Ihre Gegner, die Nitros, spielen allerdings mit fiesen Methoden. Sie entführen Robin und verlangen, dass er für ihr Team fährt. Als die V8-Freunde ihn befreien wollen, erleben sie eine große Überraschung.

Die Abenteuer rund um das Rennteam V8 wurden von Regisseur Joachim Masannek inszeniert, der bereits seine legendäre Kinderbuchreihe "Die Wilden Kerle" verfilmt hat. Neben Heiner Lauterbach spielt auch seine Tochter Maya wieder als Luca.

(V8 - Die Rache der Nitros, Deutschland 2015, 96 Min., FSK ab 0, von Joachim Masannek, mit Maya Lauterbach, Heiner Lauterbach, Christoph Maria Herbst)

V8 - Die Rache der Nitros

Das könnte Sie auch interessieren

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Meistgelesene Artikel

Daniela Katzenberger startet eigene Zeitschrift - raten Sie mal, wie sie heißt!

Daniela Katzenberger startet eigene Zeitschrift - raten Sie mal, wie sie heißt!

Elton John (70) beendet Las Vegas-Show - was steckt dahinter?

Elton John (70) beendet Las Vegas-Show - was steckt dahinter?

„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus

„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus

US-Filmstar Shia LaBeouf wegen Trunkenheit verurteilt

US-Filmstar Shia LaBeouf wegen Trunkenheit verurteilt

Kommentare