Aus fürs Karohemd: Streifen sind im Kommen

+
Das Karomuster macht Platz. Streifen sind jetzt angesagt und immer häufiger in neuen Kollektionen zu finden. Foto: Soeren Stache

Streifen lösen das Karomuster ab. Das karierte Hemd wird dann wohl an Bedeutung verlieren. Doch auch für Modebewusste, die keine Muster-Fans sind, gibt es neue Trends.

Frankfurt/Main (dpa) - Das Karohemd ist ein Klassiker. Aber vielleicht läuft ihm das Streifen-Shirt bald den Rang ab. Zumindest beobachten die Experten der Fachzeitschrift "Textilwirtschaft", dass der Karo-Anteil in den Kollektionen schrumpft. Und dafür die Streifen auf dem Vormarsch sind.

Wem beides zu viel Muster ist, der kann zum Hemd mit trendigem Dégradé-Effekt greifen - das bedeutet, dass das Shirt einen Farbverlauf hat. Vor allem in klassischen Blautönen kann man damit modisch nicht viel falsch machen.

Mehr zum Thema:

Last-Minute-Sieg durch Messi: Die Bilder vom Clasico

Last-Minute-Sieg durch Messi: Die Bilder vom Clasico

Nach Wahl in Frankreich: Antifaschisten randalieren in Paris

Nach Wahl in Frankreich: Antifaschisten randalieren in Paris

Bilder: Die Wahlpartys von Macron und Le Pen

Bilder: Die Wahlpartys von Macron und Le Pen

Leester Frühlingsmarkt

Leester Frühlingsmarkt

Meistgelesene Artikel

„Kann‘s nicht mehr hören“: Lombardi rüffelt RTL-Frau vor laufender Kamera

„Kann‘s nicht mehr hören“: Lombardi rüffelt RTL-Frau vor laufender Kamera

So genial reagiert Tageszeitung auf Til Schweigers Leitungswasser-Klage

So genial reagiert Tageszeitung auf Til Schweigers Leitungswasser-Klage

Betrunkene schlagen ARD-Moderator auf Mallorca bewusstlos

Betrunkene schlagen ARD-Moderator auf Mallorca bewusstlos

US-Schauspieler Gary Sinise erhält Hollywood- Stern 

US-Schauspieler Gary Sinise erhält Hollywood- Stern 

Kommentare