Weltpremiere von "Arrival"

"Echtes Geschenk": Amy Adams schwärmt für neue Rolle

+
Amy Adams mit Film-Kollege Jeremy Renner bei der Premiere von "Arrival".

Toronto - Es gibt wenig Science-Fiction-Filme mit Frauen in der Hauptrolle. Das ist bei "Arrival" anders. Nicht nur deshalb freut sich die Hauptdarstellerin Amy Adams auf ihren Film.

US-Schauspielerin Amy Adams ist froh, dass ihr neuer Film „Arrival“ eine „reine Frauengeschichte“ ist. „Das ist selten, vor allem im Science-Fiction-Genre“, sagte die 42-Jährige („American Hustle“) am Montag beim Filmfest in Toronto vor Journalisten. „Jedes Mal, wenn man eine Rolle angeboten bekommt, die perfekt durchdacht, emotional verletzlich und trotzdem intellektuell stark ist, dann ist das ein echtes Geschenk.“

Adams spielt in dem Film des Regisseurs Denis Villeneuve („Sicario“) eine Sprachforscherin, die mit bedrohlichen Außerirdischen kommunizieren soll. „Frauen sind nicht einseitig - nicht nur intellektuell oder nur verletzlich. Sie sind vielseitig. Das in einem Film zu präsentieren, war herrlich“, sagte sie. „Arrival“ hatte am Sonntag beim 41. Toronto International Film Festival (TIFF) Weltpremiere gefeiert.

dpa

Mehr zum Thema:

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Meistgelesene Artikel

Prinzessin Madeleine: So süß toben ihre Kinder im Schnee

Prinzessin Madeleine: So süß toben ihre Kinder im Schnee

Madonna postet Intim-Frisur mit politischer Botschaft

Madonna postet Intim-Frisur mit politischer Botschaft

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Bei diesen Schnappschüssen der Stars wird‘s uns ganz warm

Bei diesen Schnappschüssen der Stars wird‘s uns ganz warm

Kommentare