Auto-Karaoke mit dem Megastar

Witziges Video: So haben Sie Adele noch nie gesehen

+
Adele hat bei der Autofahrt nicht nur gesungen.

Los Angeles - Wie viele Menschen singt auch Adele ("Hello") gerne während der Autofahrt. Das kann sie ja auch gut. In einem megawitzigen Clip beweist der britische Superstar jetzt, dass er auch rappen kann.

"Hello, it's me", begrüßt James Corden (37) Adele am Telefon. Damit spielt der Moderator der US-"Late Late Show" natürlich auf den letzten Megahit der 27-Jährigen an. Er holt die britische Diva zu einem der beliebtesten Bestandteile seiner Sendung ab: "Carpool Karaoke" (deutsch: Fahrgemeinschaftskaraoke). Darin fährt er singend mit einem berühmten Musiker durch eine Stadt. Stevie Wonder, Justin Bieber, Rod Stewart und Mariah Carey saßen bereits auf dem Beifahrersitz, jetzt wird also Adele durch London kutschiert.

Kurz darauf witzeln die beiden in dem 15-minütigen Clip, der am Donnerstag online gestellt wurde, über Frisuren, plaudern über die Spice Girls und schmettern zwischendrin mit einer Inbrunst, dass es eine wahre Freude ist, die Adele-Klassiker "Hello", "Someone Like You" und "Rolling in the Deep". Dass dabei Adeles Drink überschwappt: Wen stört's? Sie jedenfalls nicht.  

Die bestens gelaunte Oscar- und Grammy-Abstauberin erweist sich auch gleich als musikalisches Multitalent, das mehr kann als Power-Balladen. Sie stimmt nämlich auch noch Zeilen des Songs "Monster" von Kanye West (38) an und rappt dabei gekonnt den Part von Musikerin Nicki Minaj (33).

Die fand das so großartig, dass sie den Ausschnitt danach auf Instagram teilte. 

dpa/hn

Mehr zum Thema:

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Madonna postet Intim-Frisur mit politischer Botschaft

Madonna postet Intim-Frisur mit politischer Botschaft

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Bei diesen Schnappschüssen der Stars wird‘s uns ganz warm

Bei diesen Schnappschüssen der Stars wird‘s uns ganz warm

Kommentare