"A Bigger Splash": Leidenschaft und Eifersucht

+
Harry (Ralph Fiennes) plantscht und Penelope (Dakota Johnson) posiert. Foto: Jack English/StudioCanal

Berlin (dpa) - Die berühmte Rockröhre Marianne Lane soll in diesem Sommer ihre Stimme schonen, am besten soll sie kein Wort sagen. Was gäbe es in dieser Situation für sie da Schöneres, als sich mit ihrem Freund, dem Fotografen Paul, auf eine italienische Insel zurückzuziehen?

Auf Pantelleria genießt das selbstgenügsame Künstlerpaar lange Tage am Strand und ihr Liebesnest in einer Land-Villa. Doch dann taucht Mariannes Ex Harry mit seiner jugendlichen Tochter Penelope auf. Der überdrehte Musikproduzent will laute Musik hören, wild tanzen, schief singen und üppige Mahlzeiten mit viel Wein genießen. Und Marianne anbaggern.

Zwischen der Diva, Harry und Paul entspinnt sich eine Eifersuchtsdrama, in dem auch die laszive Penelope mitmischt. Mit Tilda Swinton, Ralph Fiennes, Matthias Schoenaerts und Dakota Johnson prominent besetzt.

(A Bigger Splash, Frankreich, Italien u.a. 2015, 125 Min., FSK ab 12, von Luca Guadagnino, mit Tilda Swinton, Ralph Fiennes, Matthias Schoenaerts, Dakota Johnson)

A Bigger Splash

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi

Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Matt Damon will Trump künftig unterstützen 

Kommentare