Jürgen Bohlken

Jürgen Bohlken

Zuletzt verfasste Artikel:

Offene Türen bei der Feuerwehr: Gaffen ausnahmsweise mal erwünscht

Offene Türen bei der Feuerwehr: Gaffen ausnahmsweise mal erwünscht

Wildeshausen – Zwei schrottreife Autos stehen sich Stoßstange an Stoßstange gegenüber. „Klarer Fall von Frontalzusammenstoß“, schlussfolgert einer der mehreren 100 Menschen, die sich anschauen, was als Nächstes geschieht. Ausnahmsweise dürfen sie das. „Gaffen“ ist am Tag der offenen Tür der Feuerwehr Wildeshausen sogar ausdrücklich erwünscht. Die Brandschützer wollen schließlich ihre Arbeit ganz praxisnah veranschaulichen.
Offene Türen bei der Feuerwehr: Gaffen ausnahmsweise mal erwünscht
„Stone Washed“  reißt mehr als 150 Zuhörer mit: Harleys knattern zu „Born to be wild“

„Stone Washed“ reißt mehr als 150 Zuhörer mit: Harleys knattern zu „Born to be wild“

Harpstedt – „Den nächsten Song sage ich mal nicht an. Den kennt eh jeder“, verkündete Schlagzeuger Frank Müller am Samstagabend auf der für ein Freiluftkonzert der Band „Stone Washed“ gesperrten unteren Freistraße in Harpstedt. Seine Worte waren kaum verklungen, da knatterten einige Harleys die Lange Straße runter. „Das passt ja wie die Faust aufs Auge!“
„Stone Washed“ reißt mehr als 150 Zuhörer mit: Harleys knattern zu „Born to be wild“
Stottern, Doppelbilder, Gehbeeinträchtigung: Nicol Schlotmann sieht sich als „Impfopfer“

Stottern, Doppelbilder, Gehbeeinträchtigung: Nicol Schlotmann sieht sich als „Impfopfer“

Dünsen – Die rätselhafte Erkrankung von Nicol Schlotmann nach der Corona-Schutzimpfung und ihre „Impfopfer“-Selbsthilfegruppe ziehen inzwischen reichlich mediale Aufmerksamkeit auf sich. Kürzlich kam ein Team von „buten un binnen“ zum Drehen.
Stottern, Doppelbilder, Gehbeeinträchtigung: Nicol Schlotmann sieht sich als „Impfopfer“
Dünsener Bürgerstammtisch bekommt neues Leben eingehaucht

Dünsener Bürgerstammtisch bekommt neues Leben eingehaucht

Dünsen – Den Neuanfang wagt der Dünsener Bürgerstammtisch am Montag, 11. Juli, um 19 Uhr. Treffpunkt ist das Göpelhaus auf dem Dorfplatz gegenüber dem vormaligen „Landhaus Dünsen“. Heinz-Jürgen Greszik hat sich ein paar Themen überlegt, die bei Interesse diskutiert werden könnten. Dazu gehört die Frage, „was eigentlich in der Muna los ist“. Greszik spielt damit auf die Aktivitäten der Bundeswehr und der sogenannten Hobby- oder Sonntagssoldaten an (wir berichteten).
Dünsener Bürgerstammtisch bekommt neues Leben eingehaucht
Luftreiniger: Post fliegt Draht aus der Mütze, Rohde rudert zurück

Luftreiniger: Post fliegt Draht aus der Mütze, Rohde rudert zurück

Harpstedt – Als der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Rat der Samtgemeinde Harpstedt, Hartmut Post, am Donnerstag den Bericht „Luftreiniger: Grüne drücken aufs Tempo“ in unserer Zeitung las, wäre ihm nach eigenem Bekunden fast „der Draht aus der Mütze geflogen“.
Luftreiniger: Post fliegt Draht aus der Mütze, Rohde rudert zurück
Irene Kolb: „Vertane Chance für mehr Bürgernähe“

Irene Kolb: „Vertane Chance für mehr Bürgernähe“

Harpstedt – Eine Chance auf mehr Bürgernähe der Samtgemeindeverwaltung sei nicht genutzt worden, beklagt Irene Kolb (Bündnis 90/Die Grünen). Sie nimmt damit Bezug auf einen eigenen Antrag (auf Anregung von Bürgern) vom Sommer 2021, den der nichtöffentliche Samtgemeindeausschuss (SGA) schon im April abgelehnt hatte (nach außen hin kommuniziert wurde die Entscheidung übrigens nicht).
Irene Kolb: „Vertane Chance für mehr Bürgernähe“
Turniertage nach Maß: TSV Ippener vollauf zufrieden

Turniertage nach Maß: TSV Ippener vollauf zufrieden

Groß Ippener – Vollauf zufrieden zeigt sich der TSV Ippener im Rückblick auf das Fußballturnierwochenende. Der Gastgeber wertet das Event als vollen Erfolg. Der Spaß habe während der Turniere eindeutig im Vordergrund gestanden.
Turniertage nach Maß: TSV Ippener vollauf zufrieden
Luftreiniger für Harpstedts Schulen: Grüne drücken aufs Tempo

Luftreiniger für Harpstedts Schulen: Grüne drücken aufs Tempo

Harpstedt – Auf Initiative der Grünen-Samtgemeinderatsfraktion haben vier Mitglieder des Bau- und Planungsausschusses die kurzfristige Einberufung dieses Gremiums beantragt und Amtshof-Chef Yves Nagel gebeten, noch vor Beginn der Sommerferien zu einer Sitzung einzuladen.
Luftreiniger für Harpstedts Schulen: Grüne drücken aufs Tempo
Schützenfest in Beckeln: Regentschaften mit Überlänge enden

Schützenfest in Beckeln: Regentschaften mit Überlänge enden

Beckeln – Corona hat Schützenkönig Michael Otte und Kinderkönig Tarek Koppelmann überlange Regentschaften beschert. Nach drei Jahren aber ist es höchste Zeit, den Thron zu räumen. Und der Schützenverein Beckeln will mit Mitbürgern und Gästen nach allem „Pandemiefrust“ endlich wieder Schützenfest feiern, zumal das letzte von 2019 schon fast in Vergessenheit geraten ist.
Schützenfest in Beckeln: Regentschaften mit Überlänge enden
Pfiffiges Konzept auf Pyrolyseofen-Basis aus Colnrade

Pfiffiges Konzept auf Pyrolyseofen-Basis aus Colnrade

Colnrade – Beim Verbrennen pflanzlicher Biomasse wird so viel Kohlendioxid (CO2) freigesetzt, wie die Pflanze im Laufe ihres Lebens aufgenommen hat. Nicht so bei der Pyrolyse: Die durchglühende Biomasse erzeugt Pflanzenkohle. Die Kohle wiederum bindet, wenn sie in der Düngemittelproduktion beigemengt wird, dauerhaft 35 Prozent CO2. Auf Grundlage von Pyrolyseöfen hat Ole Dauskardt, Geschäftsführer der Ofenmanufaktur in Colnrade, ein pfiffiges Konzept für eine öl- und gasunabhängige Heizungsunterstützung entwickelt, das Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz unter einen Hut bringt.
Pfiffiges Konzept auf Pyrolyseofen-Basis aus Colnrade
Alphornklänge dringen aus dem Amtsacker-Wald

Alphornklänge dringen aus dem Amtsacker-Wald

Harpstedt – „Ich hätte nie gedacht, dass aus diesem Instrument so schöne Töne kommen können“, sagt Inga Will mit Blick auf ein Erlebnis, das ihr am Montag den Abend versüßt hat. Aus dem Amtsacker-Wald vernahm die Harpstedterin Alphornklänge – für norddeutsche Verhältnisse höchst ungewöhnlich. Tatsächlich musizierte dort Andreas Grimm aus Grenzach-Wyhlen, einer Gemeinde im äußersten Südwesten Deutschlands.
Alphornklänge dringen aus dem Amtsacker-Wald
Vorfreude auf das Schützenfest in Beckeln ist riesengroß

Vorfreude auf das Schützenfest in Beckeln ist riesengroß

Beckeln – „Endlich“ – dieses Wort ist momentan aus den Reihen der Beckelner Grünröcke häufiger zu vernehmen, und oft genug lautet der Rest der Satzes: „...dürfen wir wieder Schützenfest feiern“. Keine Corona-Zwangspause mehr: Das lässt viele Mitglieder des Schützenvereins Beckeln innerlich jubeln.
Vorfreude auf das Schützenfest in Beckeln ist riesengroß
Besondere Lesung: Geschichte um Freundschaft wird akustisch erlebbar

Besondere Lesung: Geschichte um Freundschaft wird akustisch erlebbar

Harpstedt – Die fröhliche Geschichte einer außergewöhnlichen Freundschaft zwischen einem Regentropfen und einem Jungen namens Finn können Kinder und Erwachsene am Montag, 4. Juli, 17.30 Uhr, im Musikraum über der Samtgemeindebücherei bei der Grundschule Harpstedt nachempfinden. Freuen dürfen sie sich auf eine besonders originelle Form der Präsentation.
Besondere Lesung: Geschichte um Freundschaft wird akustisch erlebbar
Blasorchester Wildeshausen ehrt Gründungsmitglieder bei Jubel-Konzert

Blasorchester Wildeshausen ehrt Gründungsmitglieder bei Jubel-Konzert

Wildeshausen – „40 Jahre Blow – irgendwie ging das ganz schön schnell“, sagte Hannah Eylers, die am Sonntagnachmittag vor mehr als 150 Zuhörerm auf der Burgwiese durch das Programm des Jubiläumskonzertes des Blasorchesters Wildeshausen (Blow) führte. In ihren Anmoderationen streifte sie auch die Orchesterhistorie.
Blasorchester Wildeshausen ehrt Gründungsmitglieder bei Jubel-Konzert
Nach Brand in Wohnmobil: Caravan-Urlaub muss warten

Nach Brand in Wohnmobil: Caravan-Urlaub muss warten

Harpstedt – Die geplante Urlaubsfahrt mit dem Caravan habe sich fürs Erste erledigt und werde verschoben, seufzte ein Harpstedter (55), der am Freitag gegen 17.15 Uhr nach einem Einkauf im Raiffeisenmarkt in Harpstedt eine böse Überraschung erlebte: Als er zurück zu seinem geparkten Wohnmobil kam, drang Rauch aus Lüftungsschächten. Der Eigentümer des Fiat Euromobils (5,5 Tonnen), eines begehrten Oldtimers aus den 1990er-Jahren, vermutet – wie auch die Polizei – einen technischen Defekt am Kühlschrank. Die Begutachtung steht noch aus.
Nach Brand in Wohnmobil: Caravan-Urlaub muss warten
Corona wirkt sich auf Entlassfeier der Oberschule Harpstedt aus

Corona wirkt sich auf Entlassfeier der Oberschule Harpstedt aus

Harpstedt – Unter Beifall hat die kommissarische Leiterin der Oberschule Harpstedt am Freitagmorgen den Schülerinnen und Schülern aus den fünf Abschlussklassen „wenig Krisen“ und die Fähigkeit, gut damit umzugehen, gewünscht, ebenso „für heute Abend viel Spaß bei der Party und alles Gute für eure Zukunft“.
Corona wirkt sich auf Entlassfeier der Oberschule Harpstedt aus
„Kleine Helfer“ im „Lummerland“ Colnrade für Notruf und Erstversorgung sensibilisiert

„Kleine Helfer“ im „Lummerland“ Colnrade für Notruf und Erstversorgung sensibilisiert

Colnrade – Wofür brauchen Rettungskräfte eine Trage? Warum ist der Rettungswagen (RTW) mit einem Funkgerät ausgestattet? Welchen Zweck erfüllt ein Defibrillator? Wann reicht ein einfaches Pflaster für die Wundversorgung aus? Wann muss es ein Verband sein? Und was soll überhaupt das Blaulicht an den Fahrzeugen der Feuerwehr und der Malteser?
„Kleine Helfer“ im „Lummerland“ Colnrade für Notruf und Erstversorgung sensibilisiert
Grüne fragen in Harpstedt nach: Was liegt Einwohnern auf dem Herzen?

Grüne fragen in Harpstedt nach: Was liegt Einwohnern auf dem Herzen?

Harpstedt – An einem Info-Stand bei Inkoop in Harpstedt haben sich die Grünen erkundigt, „was den Leuten auf dem Herzen liegt“. Mit durchaus aufschlussreichen Ergebnissen. Ratsfrau Irene Kolb hat einige Punkte im Verlauf der jüngsten Fleckenratssitzung zur Sprache gebracht.
Grüne fragen in Harpstedt nach: Was liegt Einwohnern auf dem Herzen?
Diamantene Hochzeit im Hause Seelhoff: „Kleine Maus“ wird die Frau fürs Leben

Diamantene Hochzeit im Hause Seelhoff: „Kleine Maus“ wird die Frau fürs Leben

Harpstedt – „Die ganze Nacht vor unserer Hochzeit habe ich seinen Rücken mit Buttermilch gekühlt, damit er es aushalten kann, ein Oberhemd zu tragen“, erinnert sich Erika Seelhoff, geb. Stabenow. Ihr „Herzbube“ Bernhard hatte sich beim Unkrautjäten einen fiesen Sonnenbrand kurz vor dem Jawort zugezogen. „Am Tag unserer Heirat war es so heiß wie jetzt, 60 Jahre später, zu unserer Diamanthochzeit“, erzählt das Paar, das seit 1978 an der Nordstraße in Harpstedt wohnt und fast 29 Jahre lang ein Taxiunternehmen betrieb.
Diamantene Hochzeit im Hause Seelhoff: „Kleine Maus“ wird die Frau fürs Leben
Umsatzeinbußen in der Gastronomie setzen sich fort

Umsatzeinbußen in der Gastronomie setzen sich fort

Dötlingen – Der letzte Lockdown ist Vergangenheit, die Maskenpflicht außer Kraft gesetzt. Trotzdem wirkt Corona in der Gastronomie nach. Mit den Folgen des Kriegs in der Ukraine und der galoppierenden Inflation kommen neue Herausforderungen hinzu. Davon kann auch Katja Radvan, Inhaberin des Lopshof Restaurants am Heideweg 20 in Dötlingen, ein Lied singen.
Umsatzeinbußen in der Gastronomie setzen sich fort
Weißstorchennachwuchs in Kirchseelte

Weißstorchennachwuchs in Kirchseelte

Kirchseelte – Ein von der Familie Brinkmann mit Unterstützung gebautes Storchennest in Kirchseelte ist nicht nur wieder bewohnt; diesmal klappt es offenbar auch mit dem Nachwuchs.
Weißstorchennachwuchs in Kirchseelte
NS-Zeitzeuge mahnt in Oberschule Harpstedt: „Rennt niemals Trommlern blind hinterher!“

NS-Zeitzeuge mahnt in Oberschule Harpstedt: „Rennt niemals Trommlern blind hinterher!“

Harpstedt – „Sorgt ihr, die ihr noch im Leben steht, dafür, dass Friede bleibe! Friede den Menschen, Friede den Völkern!“ Mit diesen Worten des allerersten Bundespräsidenten Theodor Heuss aus dem Jahr 1952 hat Harpstedts Altbürgermeister Hermann Bokelmann, auch früherer Landrat, am Donnerstagvormittag Schilderungen seiner Erinnerungen an Nazidiktatur, Holocaust und Weltkrieg in der Oberschule Harpstedt beendet.
NS-Zeitzeuge mahnt in Oberschule Harpstedt: „Rennt niemals Trommlern blind hinterher!“
Wohnmobilstellplatz in Harpstedt: „Ein Wlan-Hotspot wäre schön“

Wohnmobilstellplatz in Harpstedt: „Ein Wlan-Hotspot wäre schön“

Harpstedt – Auf Reisen benötigen sie keinen Fernsehempfang. Die Fotovoltaikanlage auf ihrem Wohnmobil liefert ihnen zumindest an sonnigen Tagen genug Strom zur Deckung des Eigenbedarfs. „Ins Internet kommen wir hier auf dem Stellplatz in Harpstedt leider nicht. Ein Wlan-Hotspot wäre schön. Den gibt es aber auch auf vielen anderen Caravan-Stellplätzen nicht“, wissen Margriet und Hans Dijkstra.
Wohnmobilstellplatz in Harpstedt: „Ein Wlan-Hotspot wäre schön“
Sommerkonzertreihe der Musikschule Harpstedt startet

Sommerkonzertreihe der Musikschule Harpstedt startet

Harpstedt/Delmenhorst – In der „Strings“-Musikschule Harpstedt tönt und klingt es dieser Tage aus allen Ecken. Über 80 Prozent der Schüler beweisen in Kürze ihr Talent vor Publikum. Neu Erlerntes bringen sie in Sommerkonzerten auf der „Strings“-Außenbühne am Hopfenweg 16 in Harpstedt zu Gehör. Die „Cedo-Tasten-Kinder“ machen den Anfang; die Veranstaltungsreihe beginnt am Sonnabend, 18. Juni.
Sommerkonzertreihe der Musikschule Harpstedt startet

Wie eine Harpstedterin die chronische Erschöpfung überwindet

Harpstedt – Vegane Ernährung und alternative Medizin haben der am Chronischen Fatigue-Syndrom leidenden Harpstedterin Theresa Eiskamp (19) nicht geholfen. Wahre Wunder wirkte ausgerechnet eine höchst umstrittene Ernährungsphilosophie aus den USA.
Wie eine Harpstedterin die chronische Erschöpfung überwindet
„Ippener Kämpe II“: Baustraße soll im Juli fertig werden

„Ippener Kämpe II“: Baustraße soll im Juli fertig werden

Groß Ippener – Die Baustraße im Neubaugebiet „Ippener Kämpe II“ soll möglichst im Juli fertig werden. Im Zuge der Baulandvermarktung wird die Gemeinde sieben Grundstücke zurückhalten – und erst später veräußern.
„Ippener Kämpe II“: Baustraße soll im Juli fertig werden
TSV Ippener feiert in drei Jahren Jubiläum

TSV Ippener feiert in drei Jahren Jubiläum

Groß Ippener – Das Vereinsleben beschränkte sich im Coronajahr 2021 im Wesentlichen auf den Trainings- und Punktspielbetrieb. Die Mitgliedsbeiträge bleiben konstant. Die Tischtennisabteilung würde sich über Zulauf freuen. Das ist die Quintessenz der Jahreshauptversammlung des TSV Ippener im Gasthaus Wülfers. Zur Sprache kam die 100-Jahr-Feier in drei Jahren. Freiwillige werden für die Mitarbeit im Festausschuss benötigt.
TSV Ippener feiert in drei Jahren Jubiläum
„Werbeanlage“ auf Harpstedter Lidl-Dreieck: Licht am Ende des (langen) Tunnels

„Werbeanlage“ auf Harpstedter Lidl-Dreieck: Licht am Ende des (langen) Tunnels

Harpstedt – Wie lange kann es dauern, ein stabiles Gerüst für austauschbare Firmenwerbebanner im öffentlichen Raum genehmigt, hergestellt und aufgebaut zu bekommen? Zehn Wochen? Sechs Monate? Die Aktive Werbegemeinschaft Samtgemeinde Harpstedt braucht für die Realisierung fünf Jahre. Sie bekam es allerdings mit etlichen – auch standortbedingten – Widrigkeiten zu tun.
„Werbeanlage“ auf Harpstedter Lidl-Dreieck: Licht am Ende des (langen) Tunnels
Erstmals Anmeldegebühr für Colnrader Hökermarkt

Erstmals Anmeldegebühr für Colnrader Hökermarkt

Colnrade – „Man sieht sich in Colnrade.“ Dieser Slogan soll nach zwei Coronajahren ohne Hökermarkt für den kommenden Tag der Deutschen Einheit, 3. Oktober, wieder gelten. Letzte Gewissheit gibt es in unsicheren Pandemiezeiten zwar nicht, aber der neu ins Leben gerufene Förderverein hat die ersten Weichen für das Großevent im Colnrader Ortskern inzwischen gestellt.
Erstmals Anmeldegebühr für Colnrader Hökermarkt
Schiebenscheeten: Der Handstock bleibt im Schrank, das Holzgewehr nicht

Schiebenscheeten: Der Handstock bleibt im Schrank, das Holzgewehr nicht

Harpstedt – Keine ausmarschierenden Bürgerschützen, keine blumengeschmückten Holzgewehre und Zylinder, keine Rekrutenausbildung, keine Königskrönung mit anschließendem Säbelrasseln der Offiziere: Nachdem Harpstedt das Schiebenscheeten jahrzehntelang ohne Unterbrechung am „Pfingstdienstag“ in althergebrachter Weise feiern konnte, legte die Pandemie das Fest sowohl 2020 als auch 2021 auf Eis. In diesem Jahr bleibt nur der Handstock des Bürgerschützen im Schrank: Das „Nachfeiern“ entfällt.
Schiebenscheeten: Der Handstock bleibt im Schrank, das Holzgewehr nicht
Sophie Lindemann erklärt, wie sich die Colnrader Landschaft „lesen“ lässt

Sophie Lindemann erklärt, wie sich die Colnrader Landschaft „lesen“ lässt

Colnrade – In ihrem Studium der Landschaftsgeschichte an der Universität Groningen hat Sophie Lindemann gelernt, Landschaften zu „lesen“. Sie wendet natur-, kultur-, geschichts- und sozialwissenschaftliche Methoden so an, dass sich die Ergebnisse zu einem ganzheitlichen Bild zusammenfügen.
Sophie Lindemann erklärt, wie sich die Colnrader Landschaft „lesen“ lässt
Seniorenzentrum Harpstedt: Fachkraftquote nur schwer zu erreichen

Seniorenzentrum Harpstedt: Fachkraftquote nur schwer zu erreichen

Harpstedt – Am Internationalen Tag der Pflege, 12. Mai, mit den SPD-Senioren im Landkreis Seniorenheime besuchen und den Pflegekräften Dank und Wertschätzung für ihre aufopferungsvolle Arbeit aussprechen – das kennt Hermann Bokelmann aus eigener Erfahrung in vergangenen Jahrzehnten. Der diesjährige 12. Mai bot sich dem Altlandrat aus einem weiteren Grund für einen Besuch des DRK-Seniorenzentrums Harpstedt an. Er wollte die Gelegenheit nutzen, mit der neuen Einrichtungsleiterin Romina Kahler, Pflegedienstleiter (PDL) Stefan Klattenhoff und der neuen Leiterin der DRK-Gemeindeschwesternstation, Maike Rieks, zu sprechen. An seiner Seite: Thore Güldner, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion – und höchst interessiert daran, sich Probleme in der Altenpflege mal aus erster Hand schildern zu lassen.
Seniorenzentrum Harpstedt: Fachkraftquote nur schwer zu erreichen
„Looking for Freedom“: Abi-Gottesdienst am 30. Juni in Harpstedt

„Looking for Freedom“: Abi-Gottesdienst am 30. Juni in Harpstedt

Harpstedt – Unter dem Motto „Abi looking for Freedom“ feiern die Absolventen des Beruflichen Gymnasiums der Berufsbildenden Schulen (BBS) Wildeshausen am Donnerstag, 30. Juni, einen konfessionsübergreifenden 18-Uhr-Abi-Gottesdienst in der Harpstedter Christuskirche.
„Looking for Freedom“: Abi-Gottesdienst am 30. Juni in Harpstedt
Miese Masche mit gefakten DHL-Mails

Miese Masche mit gefakten DHL-Mails

Dünsen – „Heutzutage wird ja viel von zu Hause aus gekauft. Da freut sich der Kunde, wenn das Zustellunternehmen die Lieferung ankündigt und ihm vielleicht sogar die Möglichkeit einräumt, einen Ablegeort anzugeben“, weiß Ralph Altendorf. Doch nicht jede Mitteilung dieser Art ist echt, weiß er inzwischen; manche wirkt halt nur echt.
Miese Masche mit gefakten DHL-Mails
„Jan Harpstedt“: Späte Rückkehr in die „Normalspur“

„Jan Harpstedt“: Späte Rückkehr in die „Normalspur“

Harpstedt – Die Fahrsaison der historischen Kleinbahn „Jan Harpstedt“ soll in diesem Jahr spät beginnen, nämlich erst an Pfingsten, dafür aber weitgehend befreit von Infektionsschutzbeschränkungen. Diese „Rechnung“ der Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahnfreunde (DHEF) dürfte nach Lage der Dinge aufgehen.
„Jan Harpstedt“: Späte Rückkehr in die „Normalspur“
Teamer-Teilnahme an Tidenrallye: An Biss mangelt es  nicht

Teamer-Teilnahme an Tidenrallye: An Biss mangelt es nicht

Harpstedt/Großensiel – Der Gemeinsinn steht über allem: Wenn Teamer, die sich sonst ehrenamtlich in der evangelisch-lutherischen Christusgemeinde Harpstedt engagieren, am Sonnabend, 28. Mai, erstmals an der Weser-Tidenrallye teilnehmen, rückt der Teamgeist in den Mittelpunkt.
Teamer-Teilnahme an Tidenrallye: An Biss mangelt es nicht
Harpstedter wundern sich: Schilder vergessen?

Harpstedter wundern sich: Schilder vergessen?

Harpstedt – In Richtung Klein Henstedt sollen die Verkehrsteilnehmer gleich nach dem Ende der geschlossenen Ortschaft in Harpstedt aufs Gaspedal treten und durchgängig bis Stiftenhöfte 100 Kilometer pro Stunde fahren dürfen, während die zulässige Höchstgeschwindigkeit ortseinwärts frühzeitig in zwei Stufen begrenzt wird? „Wo ist da der Sinn?“, fragen sich einigermaßen irritierte Bürger. Schon macht der Vorwurf „Schildbürgerstreich“ die Runde.
Harpstedter wundern sich: Schilder vergessen?
Umspannwerk nun in Betrieb: „Wir sind vollgelaufen im Netz“

Umspannwerk nun in Betrieb: „Wir sind vollgelaufen im Netz“

Simmerhausen – Kurzes gemeinschaftliches „Hauen“ auf einen Button nach Ablauf eines Countdowns – und schon brummte der 110/20-kV-Trafo mit 63 Megavoltampère Leistung, der die Avacon Netz GmbH rund 1,5 Millionen Euro gekostet hat. Dieses Herzstück gibt es im soeben offiziell in Betrieb genommenen Umspannwerk (UW) Prinzhöfte in Simmerhausen gleich im „Doppelpack“.
Umspannwerk nun in Betrieb: „Wir sind vollgelaufen im Netz“
Kirchkonzert in Harpstedt: Antipoden der kontrastreichen Art

Kirchkonzert in Harpstedt: Antipoden der kontrastreichen Art

Harpstedt – Der Tango Argentino und chinesische Volksmusik gehen am Sonntag, 3. Juli, in einem um 17 Uhr in der Harpstedter Christuskirche beginnenden Konzert eine reizvolle Verbindung ein.
Kirchkonzert in Harpstedt: Antipoden der kontrastreichen Art
Harpstedt kommt unverhofft in den Genuss eines „Maimarktes“

Harpstedt kommt unverhofft in den Genuss eines „Maimarktes“

Harpstedt – Der Maimarkt ist bekanntlich schon seit längerer Zeit Geschichte. Gleichwohl kommt Harpstedt nun unverhofft in den Genuss eines Jahrmarktes mit Fahrgeschäften und Buden.
Harpstedt kommt unverhofft in den Genuss eines „Maimarktes“