Lisa Duncan

Lisa Duncan

Zuletzt verfasste Artikel:

Gemeinderat stimmt für neue Häuser am Otterstedter See

Gemeinderat stimmt für neue Häuser am Otterstedter See

Ottersberg – Die Ratssitzung in Ottersberg war – zumindest vorerst – beendet, aber so richtig wollte sich die Runde, die in der Aula der Wümmeschule fast drei Stunden ausdauernd debattiert hatte, nicht auflösen. Während einige Ratsmitglieder sich am Donnerstagabend bei tropischen Temperaturen zu Grüppchen zusammenstellten, waren anderen die Fragezeichen im Gesicht anzusehen. Denn dieser Abend hatte einen überraschenden Ausgang genommen. Angesichts der fortgeschrittenen Stunde hatte das Gremium mehrheitlich beschlossen, die Gemeinderatssitzung zu unterbrechen und am Freitagnachmittag fortzusetzen. Da war es 22.10 Uhr – und der nächste Punkt auf der Tagesordnung wäre der Beschluss über Baumaßnahmen am Otterstedter See gewesen.
Gemeinderat stimmt für neue Häuser am Otterstedter See
Bürgerrat debattiert in Ottersberg über Zukunft des Fleckens

Bürgerrat debattiert in Ottersberg über Zukunft des Fleckens

Ottersberg – „Das sollte man etablieren und einmal im Jahr, mit jeweils anderen Bürgern, wiederholen“, sagt Ulf Schilling. Der 52-Jährige hat sich am Wochenende aktiv als einer von 20 Ottersbergern am Bürgerrat-Workshop des Projekts „Losland“ beteiligt. Mit seinem Fazit gibt er nicht nur seine Sicht wieder, sondern den „einhelligen Tenor“ der Teilnehmenden, erklärt der Bassener, der seit 26 Jahren in Ottersberg wohnt.
Bürgerrat debattiert in Ottersberg über Zukunft des Fleckens
Grundschule Sagehorn stellt Pläne für Pausenhof vor

Grundschule Sagehorn stellt Pläne für Pausenhof vor

Oyten – Ein Piratenschiff mit Tunnelrutsche, ein Amphitheater und eine Kletterwand – das wünschen sich Grundschüler, Eltern und Schulpersonal für das Außengelände der Sagehorner Grundschule. Nachdem der Um- und Erweiterungsbau für den Ganztagsbetrieb 2021 fertiggestellt wurde, fehlt der Bildungseinrichtung noch ein ansprechend gestalteter Schulhof.
Grundschule Sagehorn stellt Pläne für Pausenhof vor
Nachhaltige Entwicklungen an der IGS Oyten

Nachhaltige Entwicklungen an der IGS Oyten

Oyten – Während die einen mit ihrem eigenen 3D-Druckhaus einen Anbau für die Schule planen, kooperieren die anderen mit brasilianischen Kleinbauern für den Klimaschutz. Im Themenorientierten Projektunterricht (TOP) beschäftigen sich Schüler aus dem elften Jahrgang der Integrierten Gesamtschule (IGS) Oyten intensiv mit einem selbst gewählten Thema aus den Bereichen „Soziale Ungleichheit und Gerechtigkeit“, „Digitalisierung“, „Krieg und Frieden“ sowie „Globale Entwicklung und Nachhaltigkeit“.
Nachhaltige Entwicklungen an der IGS Oyten
Platz vor Gemeindebücherei Ottersberg trägt Namen von Widerstandskämpfer August Siegesmund

Platz vor Gemeindebücherei Ottersberg trägt Namen von Widerstandskämpfer August Siegesmund

Ottersberg – Lange war die Nazizeit ein dunkler Fleck für Lokalhistoriker: Über die Jahre zwischen 1933 bis 1945 war wenig dokumentiert. Um dieses Manko aufzuarbeiten, waren intensive Recherchen notwendig. Das zeigt nicht nur das Beispiel der 1943 in Plötzensee hingerichteten Fischerhuder Widerstandskämpferin Cato Bontjes van Beek. Auch der Ottersberger Sozialdemokrat und Kommunalpolitiker August Siegesmund leistete Widerstand. Seit Freitag trägt der Platz vor der Gemeindebücherei mitten im Ortskern seinen Namen.
Platz vor Gemeindebücherei Ottersberg trägt Namen von Widerstandskämpfer August Siegesmund
Ordnungsamt Ottersberg will vermehrt kontrollieren

Ordnungsamt Ottersberg will vermehrt kontrollieren

Ottersberg – Einwohnerbeschwerden über ruhestörendes Verhalten durch vorwiegend Jugendliche und junge Erwachsene sowie über Vandalismus und Drogenhandel haben in Ottersberg zugenommen. Das geht aus einer Pressemitteilung des Fleckens Ottersberg hervor. Wie berichtet, war es am Sport- und Freizeitzentrum Fährwisch vermehrt zu Polizeieinsätzen gekommen. Dort hat sich die Lage der Polizei zufolge aber weitgehend beruhigt.
Ordnungsamt Ottersberg will vermehrt kontrollieren
Elternvertretung kritisiert neue Gebührenstaffel für Krippenbetreuung in Ottersberg

Elternvertretung kritisiert neue Gebührenstaffel für Krippenbetreuung in Ottersberg

Ottersberg – Gerechter und genauer sollte sie werden, die neue Gebührensatzung für Kindertagesstätten im Flecken Ottersberg: die unteren und mittleren Einkommen weniger belasten, dafür die Besserverdienenden mehr zur Kasse bitten. Mareike Stadtlander aus Hintzendorf-Stellenfelde hat das mal nachgerechnet. Sie ist Mutter von drei Kindern, eines davon besucht die Krippe in Posthausen.
Elternvertretung kritisiert neue Gebührenstaffel für Krippenbetreuung in Ottersberg
„Fisch muss schwimmen“: Musik, Comedy und Poetry Slam für alle

„Fisch muss schwimmen“: Musik, Comedy und Poetry Slam für alle

Achim – Sommer, Sonne, Freibad, dazu ein Konzert- und Comedy-Programm – mit diesem Konzept geht das Open-Air-Festival „Fisch muss schwimmen“ in Achim in die zweite Runde. Diesmal mit dem Kulturhaus Alter Schützenhof (Kasch) als alleiniger Veranstalter. Bei der Premiere 2021 war die Unternehmergemeinschaft Achim (Uga) noch offizieller Kooperationspartner. Diesmal tritt die Uga als Unterstützer nur leise im Hintergrund auf. Die technische Ausführung und zum Teil auch die Akquise der Künstler hat die Firma Solight übernommen. Stattfinden soll das viertägige Spektakel noch während der Sommerferien, vom 11. bis 14. August, im Achimer Freibad.
„Fisch muss schwimmen“: Musik, Comedy und Poetry Slam für alle
Prävention an der Wümmeschule Ottersberg: Auch Mitfahrer tragen Verantwortung

Prävention an der Wümmeschule Ottersberg: Auch Mitfahrer tragen Verantwortung

Ottersberg – Die Abschlussprüfungen sind geschafft – dennoch stand für die Zehntklässler der Wümmeschule Ottersberg kurz vor ihrem Schulabschluss ein neues, wenn auch nicht gänzlich unbekanntes Thema auf dem Stundenplan: verantwortungsvolles Autofahren und der gewissenhafte Umgang mit Alkohol und/oder Drogen. Mit dem Präventionsprogramm „Fit fahren statt Fast and Furious“ (FiFaFit) waren die Polizei Verden, das Deutsche Rote Kreuz (DRK) sowie die Fachstelle Sucht und Suchtprävention im Kirchenkreis Verden an der Bildungseinrichtung zu Besuch.
Prävention an der Wümmeschule Ottersberg: Auch Mitfahrer tragen Verantwortung
Palliativnetz erhält 4000 Euro von Scheller-Voß-Stiftung und Stiftung der Kreissparkasse

Palliativnetz erhält 4000 Euro von Scheller-Voß-Stiftung und Stiftung der Kreissparkasse

Achim/ Landkreis – Dr. Gitta Scheller und Uwe Voß aus Oyten widmen sich mit ihrer Scheller-Voß-Stiftung, die unter dem Dach der Stiftung der Kreissparkasse (KSK) Verden agiert, seit 2017 einem Ziel: Sie wollen die palliativmedizinische Versorgung, die zu einem großen Teil auf Spenden angewiesen ist, unterstützen und erhalten. Als die Stiftung der Kreissparkasse Verden mit einer Summe von 2000 Euro auf die Stiftungsgründer zukam, stockten sie die Summe kurzerhand auf 4000 Euro auf und spendeten sie zum wiederholten Male dem Verein „Palliativnetz im Landkreis Verden“.
Palliativnetz erhält 4000 Euro von Scheller-Voß-Stiftung und Stiftung der Kreissparkasse
Upcycling: Marion Kienzle aus Achim näht Taschen aus Fahrradschläuchen

Upcycling: Marion Kienzle aus Achim näht Taschen aus Fahrradschläuchen

Achim – Robuste, langlebige Stoffe haben es Marion Kienzle schon lange angetan. „Herrenkleidung fand ich immer viel cooler zu nähen als Frauenkleidung. Die hat nicht so viel Firlefanz und Glitter“, erzählt die gelernte Damenschneiderin. Vor rund zehn Jahren entdeckte die Achimerin einen besonders haltbaren Werkstoff für sich: Fahrradschläuche. Ideal, um daraus Taschen zu fertigen, fand sie durch Herumexperimentieren heraus.
Upcycling: Marion Kienzle aus Achim näht Taschen aus Fahrradschläuchen
Leiterin des Kindergartens Fischerhude geht nach 33 Jahren in Rente

Leiterin des Kindergartens Fischerhude geht nach 33 Jahren in Rente

Fischerhude – Im Wonnemonat Mai, der sprichwörtlich für Abschied und Neuanfang steht, schließt sich auch für Christa Lechtleitner der Kreis: Nach 33 Jahren beendet die langjährige Leiterin des evangelischen Kindergartens Fischerhude ihre berufliche Laufbahn und geht in Rente. Offizieller Rentenbeginn ist zwar erst am 1. Juni, aber aufgrund von Resturlaub ist für „Lechti“, wie viele sie schlicht nennen, die arbeitsfreie Zeit schon einige Tage früher angebrochen. Zuvor hatten Kirchengemeinde, Kollegen und Eltern sie mit den besten Wünschen in den Ruhestand verabschiedet.
Leiterin des Kindergartens Fischerhude geht nach 33 Jahren in Rente
Kulturhaus startet 1. Achimer Jazzgarten synchron zum Stadtfest

Kulturhaus startet 1. Achimer Jazzgarten synchron zum Stadtfest

Achim – Die Veranstaltungsbranche kann aufatmen: Open-Air-Konzerte werden in diesem Sommer fast wieder im Prä-Pandemie-Stil möglich sein. Unter diesen Vorzeichen hat das Team des Achimer Kulturhauses Alter Schützenhof (Kasch) seine Fühler ausgestreckt, und sich für die Konzertbesucher aus Achim und umzu etwas Neues ausgedacht: Vom 17. bis 19. Juni gibt es auf dem Alten Markt ein kleines Musikfestival zu erleben. Dann entsteht dort „umsonst und draußen“ der 1. Achimer Jazzgarten.
Kulturhaus startet 1. Achimer Jazzgarten synchron zum Stadtfest
Mehr Geld und Stunden für die Jugendarbeit im Flecken Ottersberg

Mehr Geld und Stunden für die Jugendarbeit im Flecken Ottersberg

Ottersberg – Kinder und Jugendliche haben die Folgen der Pandemie besonders zu spüren bekommen – das ist nichts Neues. Wie sich dies auf die Jugendarbeit im Flecken auswirkt, erläuterte das Leitungsduo der beiden Jugendkulturhäuser in Ottersberg und Fischerhude, Tessa Reinke und Nailca Bogdanski, in der jüngsten Sitzung des Jugend-, Sport- und Sozialausschusses am Mittwochabend im Rathaussaal.
Mehr Geld und Stunden für die Jugendarbeit im Flecken Ottersberg
„Amazonen“ wollen gemeinsam weg von der Sucht

„Amazonen“ wollen gemeinsam weg von der Sucht

Achim – Bei der Bekämpfung der Krankheit Sucht kann eine Selbsthilfegruppe wertvolle Hilfe leisten. Kaum eine weiß das besser als Marina Hohenkamp aus Sottrum. Die 61-Jährige hat nach ihrem eigenen erfolgreichen Alkoholentzug einen lang gehegten Wunsch verwirklicht und eine Selbsthilfegruppe für Frauen gegründet: „Die Amazonen“ treffen sich immer donnerstags um 19.30 Uhr in der Fachstelle für Sucht und Suchtprävention an der Feldstraße 2 in Achim. Anlässlich der bundesweiten „Aktionswoche Alkohol“ vom 14. bis 22. Mai will Hohenkamp die Gruppe bei einem Frauenfrühstück am Mittwoch, 18. Mai, für weitere Interessierte öffnen.
„Amazonen“ wollen gemeinsam weg von der Sucht
DJ Ötzi im Interview: „Ich steh’ ja auch für Party“

DJ Ötzi im Interview: „Ich steh’ ja auch für Party“

Achim – Mit Hits wie „Hey Baby“, „Anton aus Tirol“ und „Ein Stern (der deinen Namen trägt)“ begeisterte er die Massen und brach Chartrekorde: DJ Ötzi. Am 20. Mai kommt der Musiker und DJ aus Österreich, der mit bürgerlichem Namen Gerry Friedle heißt, nach Achim.
DJ Ötzi im Interview: „Ich steh’ ja auch für Party“
Klamottenraum auf Desma-Gelände sucht weiter Helferinnen

Klamottenraum auf Desma-Gelände sucht weiter Helferinnen

Achim – Die gelb-blaue Flagge am Fenster des weißen Flachbaus weist auch ortsunkundigen Besuchern schnell den Weg: Im Klamottenraum auf dem Desma-Gelände können sich Geflüchtete aus der Ukraine kostenlos mit Kleidung und anderen Dingen des täglichen Lebens versorgen.
Klamottenraum auf Desma-Gelände sucht weiter Helferinnen
Oytenerin Olga Kovalenko hat Hilfsorganisation „O.K. Human Rights Ukraine“ gegründet

Oytenerin Olga Kovalenko hat Hilfsorganisation „O.K. Human Rights Ukraine“ gegründet

Oyten – Am Tag, als die russische Armee in die Ukraine einmarschierte, fühlte sich Olga Kovalenko wie gelähmt: „Drei Tage lang habe ich die Wand angestarrt und geweint“, erzählt die Oytenerin. Sie kann immer noch nicht fassen, dass in ihrem Herkunftsland Menschen getötet und ganze Wohnorte zerstört werden.
Oytenerin Olga Kovalenko hat Hilfsorganisation „O.K. Human Rights Ukraine“ gegründet
Michael Weiland ist neuer Pastor in Oyten

Michael Weiland ist neuer Pastor in Oyten

Oyten – Michael Weiland fühlt sich von Gott getragen und glaubt an die Kraft des Gebets. „Es kann manchmal länger dauern, aber irgendwann erhält man eine Antwort“, sagt der neue Oytener Pastor. Dass Gott nicht immer die Antwort gibt, die man erwartet, stehe auf einem anderen Blatt. Beten – das soll auch Thema seines Antrittsgottesdienstes am 22. Mai werden. Seit dem 1. Mai ist der 40-jährige Pastor in Oyten und hat damit die Pfarrstelle von Hans-Jürgen Strübing in der St. Petri-Kirchengemeinde übernommen.
Michael Weiland ist neuer Pastor in Oyten