Katharina Schmidt

Katharina Schmidt

Redakteurin am Newsdesk für Twistringen

Zuletzt verfasste Artikel:

Der Parkplatz am Gymnasium ist fertig

Der Parkplatz am Gymnasium ist fertig

Nach rund acht Monaten Bauzeit – Corona und Lieferschwierigkeiten lassen grüßen – ist die Umgestaltung des Parkplatzes am Hildegard-von-Bingen-Gymnasium in Twistringen vollbracht. Ab sofort sind die Zufahrten für die verschiedenen Nutzergruppen strikt voneinander getrennt.
Der Parkplatz am Gymnasium ist fertig
„Hebt ab, um die Welt zu entdecken“: Abifeier am Twistringer Gymnasium

„Hebt ab, um die Welt zu entdecken“: Abifeier am Twistringer Gymnasium

Geschafft! 68 Schülerinnen und Schüler des Hildegard-von-Bingen-Gymnasiums in Twistringen haben am Freitag im feierlichen Rahmen ihr Abiturzeugnis bekommen. Der Gesamtnotendurchschnitt kann sich sehen lassen: 2,29.
„Hebt ab, um die Welt zu entdecken“: Abifeier am Twistringer Gymnasium
Kitas, Grundschulen, Wohnbau, Spielplätze: Strategiepapier von CDU/SPD und den Grünen in Twistringen

Kitas, Grundschulen, Wohnbau, Spielplätze: Strategiepapier von CDU/SPD und den Grünen in Twistringen

Wo soll die Reise hingehen? Wie entwickeln sich Twistringens Kitas, Grundschulen, Baugebiete und Spielplätze? Die Gruppe CDU/SPD und die Fraktion der Grünen haben ein Strategiepapier entwickelt.
Kitas, Grundschulen, Wohnbau, Spielplätze: Strategiepapier von CDU/SPD und den Grünen in Twistringen
Unterricht, den man so schnell nicht vergisst: Die Twistringer Tonkuhle

Unterricht, den man so schnell nicht vergisst: Die Twistringer Tonkuhle

In Twistringen soll in einer Tonkuhle eine Fossilien-Sammelstelle entstehen, die auch ein spannendes Ziel für Schulexkursionen sein könnte. Der ehemalige Lehrer Martin Lütjen war bereits in den 1980er-Jahren auf den Spuren der Evolution mit seinen Schülern dort. 
Unterricht, den man so schnell nicht vergisst: Die Twistringer Tonkuhle
Zu viele Kunden, zu wenig Lebensmittel bei der Tafel in Twistringen

Zu viele Kunden, zu wenig Lebensmittel bei der Tafel in Twistringen

Ideen für Lösungsansätze: Ehrenamtskarte und Spendenaktionen.
Zu viele Kunden, zu wenig Lebensmittel bei der Tafel in Twistringen
Die Rettung des Kinos: Aufbruchstimmung bei Vereinsgründung

Die Rettung des Kinos: Aufbruchstimmung bei Vereinsgründung

Das Ende scheint nahe, und plötzlich kommt doch alles ganz anders. So läuft das oft auf der Leinwand ab. Was im Film funktioniert, scheint auch für das Kino in Twistringen zu klappen: Am Mittwochabend, nur etwa eineinhalb Monate nach der Nachricht über eine geplante Schließung des Cinema, hat sich im Gasthaus Zur Börse der neue Verein „Filmtheater Twistringen“ gegründet. Seine Mission: Das Kino erhalten und mit Leben füllen.
Die Rettung des Kinos: Aufbruchstimmung bei Vereinsgründung
Einer der berühmtesten Chöre der Welt kommt nach Twistringen

Einer der berühmtesten Chöre der Welt kommt nach Twistringen

Regionalkantor Johannes Schäfer spricht von einer „kleinen Sensation“: Am Samstag, 9. Juli, wird der Chor des Trinity-College aus dem englischen Cambridge in Twistringen zu Gast sein. „Einer der berühmtesten Chöre der Welt“, wie Schäfer hervorhebt.
Einer der berühmtesten Chöre der Welt kommt nach Twistringen
Interaktiver Haushalt: Durch Twistringens Finanzplanung surfen

Interaktiver Haushalt: Durch Twistringens Finanzplanung surfen

Der städtische Haushalt ist sehr wichtig, aber für alle, die sich nicht leidenschaftlich gerne durch Tabellen und Zahlen wuseln, eher unsexy. Die Planung der Finanzen erstreckt sich über viele, viele Seiten. Aber jetzt gibt es in Twistringen einen interaktiven Haushalt!
Interaktiver Haushalt: Durch Twistringens Finanzplanung surfen
Twistringer Kino: Förderverein will sich am 22. Juni gründen

Twistringer Kino: Förderverein will sich am 22. Juni gründen

Für das Twistringer Kino könnte es doch noch ein Happy End geben. Einige Film- und Kulturliebhaber wollen das Cinema an der Bahnhofstraße retten und am Mittwoch, 22. Juni, einen Förderverein gründen: den Kulturverein Filmtheater Twistringen, kurz KFT.
Twistringer Kino: Förderverein will sich am 22. Juni gründen
Jugendhaus Twistringen: Nach Corona ist wieder Leben in der Bude

Jugendhaus Twistringen: Nach Corona ist wieder Leben in der Bude

Das Jugendhaus in Twistringen gibt es schon seit mehr als 20 Jahren. Viele Twistringer haben jedoch kaum Kontaktpunkte dazu – und somit keinen Schimmer, was genau hinter der Backsteinfassade los ist. Umso mehr freute sich Jugendpflegerin Claudia Möllenkamp, im Sozialausschuss über ihre Arbeit zu berichten.
Jugendhaus Twistringen: Nach Corona ist wieder Leben in der Bude
Die Entwicklung der Schulen und Sportstätten in Twistringen

Die Entwicklung der Schulen und Sportstätten in Twistringen

Wie geht es mit den Grundschulen und Sportstätten der Stadt Twistringen weiter? Darüber hat sich der Ausschuss für Soziales, Schulen, Jugend, Integration und Sport am Dienstagabend bei einer ausgedehnten Sitzung im Ratssaal Gedanken gemacht.
Die Entwicklung der Schulen und Sportstätten in Twistringen
Ziegelei Open Air: Der dritte Festivaltag

Ziegelei Open Air: Der dritte Festivaltag

Ziegelei Open Air: Der dritte Festivaltag
Twistringer Radfahrer profitieren von Radwegsanierungen

Twistringer Radfahrer profitieren von Radwegsanierungen

In Twistringen wird derzeit der Radweg nach Heiligenloh saniert, nachdem es in der Vergangenheit häufiger Beschwerden über den Zustand des Weges gegeben hat. Das gleiche soll auch im nächsten Jahr mit dem Radweg an der Steller Straße passieren. Und: Die Stadt prüft, ob am Bahnhof Abstellboxen installiert werden können.
Twistringer Radfahrer profitieren von Radwegsanierungen
„Alles Natur“: Britta Gansberg stellt im Twistringer Rathaus aus

„Alles Natur“: Britta Gansberg stellt im Twistringer Rathaus aus

Eine Liebeserklärung an die Natur drückt die Bassumer Künstlerin an die Natur aus. Die Vernissage ist am 8. Juni mit Bürgermeister Bley und zwei Insektenbeauftragten.
„Alles Natur“: Britta Gansberg stellt im Twistringer Rathaus aus
Bernhard Brinkmann verstärkt das Twistringer Stadtarchiv

Bernhard Brinkmann verstärkt das Twistringer Stadtarchiv

Außnahmsweise mal kein Pädagoge. Bernhard Brinkmann aus Scharrendorf ist der Neue im Team des Twistringer Stadtarchivs. Er kommt aus der Verwaltungslaufbahn und folgt auf Axel Meyer, der sich elf Jahre lang im Archiv engagiert hatte.
Bernhard Brinkmann verstärkt das Twistringer Stadtarchiv
Stadtradeln: Schafft Twistringen die 1 750 Teilnehmer?

Stadtradeln: Schafft Twistringen die 1 750 Teilnehmer?

Jens Bley, Bürgermeister aus Twistringen, hat ein Ziel. Er will die Marke von 1500 Stadtradel-Teilnehmern aus dem vergangenen Jahr toppen und mindestens 1750 Radfahrer mobilisieren. Viele Personen, Vereine und Institutionen stehen schon in den Startlöchern. 
Stadtradeln: Schafft Twistringen die 1 750 Teilnehmer?
Milena Wiese veröffentlicht Kochbuch „Iss klüger, nicht weniger“

Milena Wiese veröffentlicht Kochbuch „Iss klüger, nicht weniger“

Rezepte für Kichererbsen-Kekse und viele andere Kreationen sind im neuen Kochbuch der Twistringer Influencerin zu finden. Ihr Podcast trägt den gleichen Titel wie das Buch.
Milena Wiese veröffentlicht Kochbuch „Iss klüger, nicht weniger“
Twistringer Strohmuseum zeigt Europas bedeutendste Sammlung

Twistringer Strohmuseum zeigt Europas bedeutendste Sammlung

Europas bedeutendste Strohkunst-Sammlung wird im Twistringer Strohmuseum ausgestellt. Ingraban Dietmar Simon hat sie dem Museum geschenkt.
Twistringer Strohmuseum zeigt Europas bedeutendste Sammlung
Wie man eine Blühwiese sprüht: Projekt am Twistringer Gymnasium

Wie man eine Blühwiese sprüht: Projekt am Twistringer Gymnasium

Inzwischen gibt es vieles zum Aufsprühen. Pflaster, Sonnencreme, Farbe – und Blühwiesen! Letzteres bietet die Internationale Geotextil GmbH aus Twistringen (Roess Group) an. Dank ihres neuen Geräts „Speedy Greener“ dürfte das Hildegard-von-Bingen-Gymnasium bald wortwörtlich aufblühen.
Wie man eine Blühwiese sprüht: Projekt am Twistringer Gymnasium
Kaum fertig, schon zerstört: Vandalismus vor Gemeindehaus Twistringen

Kaum fertig, schon zerstört: Vandalismus vor Gemeindehaus Twistringen

Unbekannte machen Friesenmauer der evangelischen Kirche kaputt und treten Blumen platt. Strafantrag ist gestellt.
Kaum fertig, schon zerstört: Vandalismus vor Gemeindehaus Twistringen
Stadt Twistringen will Windkraft-Standortkonzept evaluieren

Stadt Twistringen will Windkraft-Standortkonzept evaluieren

Nach Urteilen zu Bauleitplanung und Bürgerbeteiligung: Sollen weitere Anlagen errichtet werden? Und wie sollten Kommune und Anwohner davon profitieren?
Stadt Twistringen will Windkraft-Standortkonzept evaluieren
Frust nach Mai-Feierei: Jugend sieht sich im falschen Licht dargestellt

Frust nach Mai-Feierei: Jugend sieht sich im falschen Licht dargestellt

Nach dem 1. Mai haben sich Jugendliche sehr wohl zum Aufräumen in der Hünenburg getroffen. Allerdings war das Chaos da schon wieder beseitigt.
Frust nach Mai-Feierei: Jugend sieht sich im falschen Licht dargestellt
Die Zukunft der Alten Ziegelei: Café, Coworking-Space und Workshops?

Die Zukunft der Alten Ziegelei: Café, Coworking-Space und Workshops?

Letztes Jahr um diese Zeit haben vor allem Musikliebhaber noch um den Erhalt der Alten Ziegelei in Twistringen gebangt. Die Nachricht über den Verkauf der Konzertstätte wühlte auf. Die Sorgen und Unsicherheiten gehören inzwischen der Vergangenheit an. Es haben sich neue Inhaber gefunden, die genauso musikverrückt sind wie die vorherigen. Sie haben mit den Freunden der Alten Ziegelei einen Nutzungsvertrag über zehn Jahre geschlossen. Die Ziegelei bleibt also Location für Konzerte und Festivals – und könnte sich darüber hinaus zu einem Kulturzentrum mit Atelier, Mini-Museum, Café, Co-Working-Space und mehr weiterentwickeln.
Die Zukunft der Alten Ziegelei: Café, Coworking-Space und Workshops?
Minister besucht Ziegelei und zukünftige Fossiliensammelstelle in Twistringen

Minister besucht Ziegelei und zukünftige Fossiliensammelstelle in Twistringen

Niedersachsens Minister für Wissenschaft und Kultur, Björn Thümler, war zu Gast in Twistringen. Er schaute sich unter anderem die Alte Ziegelei und die zukünftige Fossiliensammelstelle an.
Minister besucht Ziegelei und zukünftige Fossiliensammelstelle in Twistringen
Twistringer Gymnasiasten spenden 3000 Euro

Twistringer Gymnasiasten spenden 3000 Euro

Twistringen – Niemand weiß, wie lange die geflüchteten Menschen aus der Ukraine in Deutschland bleiben werden. Der Krieg dauert an. „Und selbst wenn er irgendwann hoffentlich beendet sein wird, bleibt ein fast zerstörtes Land“, sagt Twistringens Bürgermeister Jens Bley. Fest steht: Die Integration ist eine Herausforderung. Um die zu bewältigen, plant die Stadt Twistringen zusammen mit anderen Institutionen Sprachkurse und einen Spielkreis mit Eltern-Café. Außerdem sollen Jobplattformen im Internet dabei helfen, Firmen und Arbeitssuchende zusammenzubringen.
Twistringer Gymnasiasten spenden 3000 Euro