Björn Knips

Björn Knips

Vor über 20 Jahren kam Björn Knips beruflich in den Norden – und seitdem berichtet er regelmäßig über den SV Werder Bremen. Zunächst für die Kreiszeitung Syke, inzwischen für die DeichStube. Immer mit viel Herzblut, aber als gebürtiger Sauerländer auch mit dem nötigen Abstand. Der kritische Blick gehört stets dazu. Natürlich war Björn 2004 beim Double-Gewinn hautnah dabei, ging mit Werder auf viele Champions-League-Reisen und erlebte im Weserstadion den tragischen Abstieg. Doch als Dauer-Optimist und Werder-Transfer-Experte verliert der 49-jährige Chefredakteur der DeichStube nie den Spaß an seiner Arbeit.

Zuletzt verfasste Artikel:

„Werder war der perfekte Club“ - Ex-Coach Markus Anfang im Interview über Impfpass-Betrug und seinen Anteil am Aufstieg

„Werder war der perfekte Club“ - Ex-Coach Markus Anfang im Interview über Impfpass-Betrug und seinen Anteil am Aufstieg

Köln/Bremen – Fast genau ein halbes Jahr ist es her, dass Markus Anfang mit seinem gefälschten Impfpass aufflog und dadurch seinen noch recht frischen Job als Trainer des SV Werder Bremen verlor.
„Werder war der perfekte Club“ - Ex-Coach Markus Anfang im Interview über Impfpass-Betrug und seinen Anteil am Aufstieg
SV Werder Bremen und Mitchell Weiser: Ein Transfer auf der Zielgeraden

SV Werder Bremen und Mitchell Weiser: Ein Transfer auf der Zielgeraden

Bremen – Beim Aufsteiger SV Werder Bremen wird bereits intensiv am Kader für die neue Bundesliga-Saison gebastelt – und dabei spielt auch Mitchell Weiser eine tragende Rolle. Der Leihspieler von Bayer Leverkusen soll bekanntlich unbedingt über den 30. Juni hinaus an der Weser bleiben, entsprechende Gespräche haben bereits stattgefunden. Nach Informationen der DeichStube befindet sich der Transfer auf der Zielgeraden, schon bald könnte Vollzug vermeldet werden.
SV Werder Bremen und Mitchell Weiser: Ein Transfer auf der Zielgeraden
„Tradition schießt keine Tore“: Marco Bodes Buch über Werder Bremen liefert einen spannenden Überblick, aber wenige Geheimnisse

„Tradition schießt keine Tore“: Marco Bodes Buch über Werder Bremen liefert einen spannenden Überblick, aber wenige Geheimnisse

Bremen – Es ist die Nacht vor dem Abstieg des SV Werder Bremen, als der damalige Aufsichtsratschef Marco Bode am 22. Mai 2021 um 0.05 Uhr eine Textnachricht an seinen Freund Dietrich Schulze-Marmeling schreibt: „Die Zeit ist einfach verrückt geworden: Gestern wurden wir von unseren Sicherheitsleuten gebrieft, und die Polizei will bei unseren Privatwohnungen Streife fahren! Ich glaube, in Bremen würde nix passieren, aber allein die Vorstellung!“
„Tradition schießt keine Tore“: Marco Bodes Buch über Werder Bremen liefert einen spannenden Überblick, aber wenige Geheimnisse
Werder-Neuzugang Amos Pieper: Seine Schwächen, seine Stärken - die Analyse

Werder-Neuzugang Amos Pieper: Seine Schwächen, seine Stärken - die Analyse

Bremen – Es ist schon ein kleiner Coup, dass sich der SV Werder Bremen Amos Pieper ablösefrei von Arminia Bielefeld schnappen konnte. Zahlreiche andere Clubs sollen an einer Verpflichtung des Innenverteidigers interessiert gewesen sein. Warum eigentlich? Die Experten von CREATEFOOTBALL haben den 24-Jährigen anhand von zahlreichen Daten für die DeichStube unter die Lupe genommen.
Werder-Neuzugang Amos Pieper: Seine Schwächen, seine Stärken - die Analyse
Vorsicht, Werder! Niclas Füllkrug und Marvin Ducksch im Visier anderer Vereine

Vorsicht, Werder! Niclas Füllkrug und Marvin Ducksch im Visier anderer Vereine

Bremen – Marvin Ducksch und Niclas Füllkrug haben den SV Werder Bremen fast im Alleingang zurück in die Bundesliga geschossen. Trotzdem wird im Umfeld des Clubs diskutiert, ob das Duo auch gut genug ist für Deutschlands Fußball-Oberhaus. Dabei könnte bald ein ganz anderes Problem auftauchen. Durch ihre Treffsicherheit haben die selbst ernannten „hässlichen Vögel“ Begehrlichkeiten geweckt – nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa. Nach Informationen der DeichStube gibt es zwar noch kein konkretes Angebot, aber erstes Interesse – und die Transferphase beginnt ja gerade erst.
Vorsicht, Werder! Niclas Füllkrug und Marvin Ducksch im Visier anderer Vereine
Es geht um viel Geld: SV Werder Bremen drückt dem HSV heute in der Relegation die Daumen

Es geht um viel Geld: SV Werder Bremen drückt dem HSV heute in der Relegation die Daumen

Bremen – Nanu, eigentlich empfindet der SV Werder Bremen den Hamburger SV als großen Nordrivalen. Doch in der Relegation zur Bundesliga ist das anders, in den Partien gegen Hertha BSC am Donnerstag und am Montag darauf drücken die Bremer den Hamburgern sogar die Daumen – allerdings auch aus purem Eigennutz.
Es geht um viel Geld: SV Werder Bremen drückt dem HSV heute in der Relegation die Daumen
Der SV Werder Bremen bringt große TV-Dokumentation raus

Der SV Werder Bremen bringt große TV-Dokumentation raus

Bremen – Zahlreiche namhafte Fußball-Clubs wie Manchester City, der FC Bayern oder der 1. FC Köln haben es schon vorgemacht, nun zieht der SV Werder Bremen nach. Und einen besseren Zeitpunkt dafür hätten sich die Grün-Weißen gar nicht aussuchen können. Denn ausgerechnet von der Aufstiegssaison wird es schon bald eine wohl mehrteilige TV-Dokumentation geben. „Das ist richtig“, bestätigte Werder-Boss Klaus Filbry gegenüber der DeichStube das bislang streng geheime Werder-Projekt.
Der SV Werder Bremen bringt große TV-Dokumentation raus
Die Nummer eins bleibt: Jiri Pavlenka verlängert Vertrag bei Werder Bremen

Die Nummer eins bleibt: Jiri Pavlenka verlängert Vertrag bei Werder Bremen

Bremen – Auch ihm war die Erleichterung förmlich ins Gesicht geschrieben: Jiri Pavlenka strahlte nach dem geglückten Aufstieg mit dem SV Werder Bremen nur so vor Freude. Auf Instagram lieferte der Keeper auch noch einen passenden fotografischen Vergleich, als er mit einem traurigen Bild von sich an den Abstieg vor fast genau einem Jahr erinnerte. Als der Tscheche ein paar Monate später seinen sicher geglaubten Stammplatz im Werder-Tor verlor, standen die Zeichen auf Abschied. Doch es kam alles anders. Pavlenka kehrte in den Kasten zurück, wurde Aufstiegsheld – und verlängerte nun seinen Ende Juni auslaufenden Vertrag. Das gab der Verein am Dienstagnachmittag offiziell bekannt.
Die Nummer eins bleibt: Jiri Pavlenka verlängert Vertrag bei Werder Bremen
Herzenssache: Clemens Fritz weint wegen Werder und bleibt

Herzenssache: Clemens Fritz weint wegen Werder und bleibt

Bremen – Was sich schon kurz nach dem Schlusspfiff auf dem Platz angedeutet hatte, passierte dann im TV-Interview: Bei Clemens Fritz liefen am Sonntagabend die Tränen, so überwältigt war der 41-Jährige vom Aufstieg seines SV Werder Bremen. „Ich weine nicht so oft. Aber es war einfach sehr emotional“, blickt Fritz im Gespräch mit der DeichStube noch einmal auf diesen besonderen Moment zurück.
Herzenssache: Clemens Fritz weint wegen Werder und bleibt
Das Party-Protokoll: So feierten die Spieler von Werder Bremen den Aufstieg

Das Party-Protokoll: So feierten die Spieler von Werder Bremen den Aufstieg

Der SV Werder Bremen feiert den Aufstieg in die Bundesliga - und wie! Die Spieler machen Party bis tief in die Nacht. Die DeichStube zeichnet das Protokoll der Aufstiegsfeier nach.
Das Party-Protokoll: So feierten die Spieler von Werder Bremen den Aufstieg