Reike Raczkowski

Reike Raczkowski

Zuletzt verfasste Artikel:

Kirchlintler Waisenkinder sind zurück in der Ukraine

Kirchlintler Waisenkinder sind zurück in der Ukraine

Die Waisenkinder aus der Ukraine, die in den vergangenen Monaten in der Gemeinde Kirchlinteln untergebracht waren, sind zurück in ihrem Heimatland. Personen, die sich als ihre gesetzlichen Vormunde ausweisen konnten, sind gekommen und haben sie mitgenommen. Jens Dreger, Geschäftsführer der Jugendhilfe Sirius, die die Kinder nach Kirchlinteln geholt und hier betreut hat, kann das alles noch gar nicht fassen. „Ich glaube, wir sehen sie nie wieder.“
Kirchlintler Waisenkinder sind zurück in der Ukraine
Vor dem Frühstück Leben retten: Mit dem Kitzrettungsteam der Jägerschaft Verden unterwegs

Vor dem Frühstück Leben retten: Mit dem Kitzrettungsteam der Jägerschaft Verden unterwegs

3.30 Uhr morgens, der Wecker klingelt. Auf einmal scheint es gar keine so tolle Idee mehr, sich in aller Herrgottsfrühe mit dem Kitzrettungsteam der Jägerschaft zu treffen, auf einer Wiese im Wald irgendwo zwischen Heins und Idsingen. Aber: Jäger Jürgen Luttmann hat versprochen, dass wir die Chance haben, vor dem Frühstück ein paar Leben zu retten. Also was soll’s, schnell einen Kaffee und dann los.
Vor dem Frühstück Leben retten: Mit dem Kitzrettungsteam der Jägerschaft Verden unterwegs
Festschrift zum Kirchlintler Gemeindejubiläum landet in den Briefkästen

Festschrift zum Kirchlintler Gemeindejubiläum landet in den Briefkästen

Der 50. Geburtstag steht vor der Tür und noch vor dem großen Tag sollen alle Einwohner der Gemeinde Kirchlinteln Post bekommen. In ihrem Briefkasten werden sie die Festschrift zum Jubiläum „50 Jahre Einheitsgemeinde“ finden.
Festschrift zum Kirchlintler Gemeindejubiläum landet in den Briefkästen
Gemeinde Dörverden personell am Limit

Gemeinde Dörverden personell am Limit

Kurzfristige Schließung von Kindergartengruppen, interkommunale Amtshilfe für den Betrieb der Kläranlage und ein Rathaus-Leitungsteam, das derzeit nur noch aus dem Bürgermeister selbst besteht – Dörverdens Verwaltungschef Alexander von Seggern weiß im Moment kaum noch, wo ihm der Kopf steht. Er hat zum Pressegespräch gebeten, um die Bürger über den extremen Personalnotstand in der Gemeinde Dörverden zu informieren. „Wir befinden uns, ich kann es nicht anders sagen, im Ausnahmezustand.“
Gemeinde Dörverden personell am Limit
Windkraft in Westen: Anwohner halten Standort für ungeeignet

Windkraft in Westen: Anwohner halten Standort für ungeeignet

Windkraft, sie bleibt ein schwieriges Thema. Zwar spricht sich kaum mehr jemand gegen diese saubere Form der Energiegewinnung aus. Doch geht es um die Standortfrage, scheiden sich die Geister. Jetzt auch in Westen in der Gemeinde Dörverden.
Windkraft in Westen: Anwohner halten Standort für ungeeignet
Spaß im Watt, im Wald oder im Horrorhaus: Ferienprogramm der Gemeinde Kirchlinteln

Spaß im Watt, im Wald oder im Horrorhaus: Ferienprogramm der Gemeinde Kirchlinteln

Klar, man kann in den Ferien den ganzen Tag auf dem Sofa sitzen. Man könnte aber auch Brot backen, durchs Watt stapfen oder das Sportabzeichen machen, Tischtennis spielen, mit einem echten Jagdhund durch den Wald stromern oder sich bei einer Spaßolympiade so richtig austoben. Wer starke Nerven hat, kann sogar eine Nachtwanderung durch ein echtes Gruselhaus machen.
Spaß im Watt, im Wald oder im Horrorhaus: Ferienprogramm der Gemeinde Kirchlinteln
30 Jahre Heckmann und niemals Langeweile

30 Jahre Heckmann und niemals Langeweile

Wer noch einige Jahre länger arbeitet, als er eigentlich müsste, der hat wahrscheinlich Freude an seinem Job. So war es jedenfalls bei Roland Aßmann. Mehr als 30 Jahre hat der heute 69-Jährige bei der Firma Heckmann Maschinenbau und Verfahrenstechnik in Hülsen gearbeitet, seit 1993 in führender Position als Prokurist. „Als mich der damalige Chef Heinz Heckmann eingestellt hat, hat er mir versprochen, dass es mir hier nie langweilig werden würde“, so Aßmann lächelnd. „Und er hat sein Versprechen gehalten.“ Doch nun soll Schluss sein, noch in diesem Monat gibt Aßmann seinen Ausstand für die knapp 100 Mitarbeiter am Standort Hülsen, für die er bisher verantwortlich war.
30 Jahre Heckmann und niemals Langeweile
Zukunftsschmiede für die Dorfregion: Kleinbahnbezirk kommt in Bewegung

Zukunftsschmiede für die Dorfregion: Kleinbahnbezirk kommt in Bewegung

Zukunftsschmiede für die Dorfregion: Kleinbahnbezirk kommt in Bewegung
Pfingsten statt Ostern: Kunsthandwerk im Brunsbrocker Müllerhaus

Pfingsten statt Ostern: Kunsthandwerk im Brunsbrocker Müllerhaus

Weil aufgeschoben nicht aufgehoben ist, findet im Müllerhaus in Brunsbrock statt zu Ostern nun zu Pfingsten der Kunsthandwerker-Markt statt. Die Besucher können sich auf ein vielfältiges Angeot freuen.
Pfingsten statt Ostern: Kunsthandwerk im Brunsbrocker Müllerhaus
„Barg Lühning“ ist fit für die Zukunft: Oterser Familie verwandelt alte Hofstelle in Mietwohnungen

„Barg Lühning“ ist fit für die Zukunft: Oterser Familie verwandelt alte Hofstelle in Mietwohnungen

Wo früher die Hühner gackerten, parken jetzt Autos. Auf dem alten Scheunendach funkelt eine Photovoltaikanlage in der Abendsonne. Und wo einst kleine Ferkel quiekten, blinkt eine hochmoderne Energieversorgungsanlage vor sich hin. „Barg Lühning“ hat sich in den vergangenen zwei Jahren ganz schön verändert. Was würde Harry Lühning, der 2020 im Alter von 87 Jahren verstorbene ehemalige Hofbesitzer, wohl dazu sagen? Sein Sohn Günter muss lächeln. „Ich hoffe, er würde uns auf die Schulter klopfen und sagen: ,Dat hebbt ji god maakt.‘“
„Barg Lühning“ ist fit für die Zukunft: Oterser Familie verwandelt alte Hofstelle in Mietwohnungen
Visitation in Kirchlinteln: Wertschätzung statt Kontrolle

Visitation in Kirchlinteln: Wertschätzung statt Kontrolle

Superintendent Fulko Steinhausen besucht derzeit die Kirchengemeinden Kirchlinteln und Wittlohe. Ziel ist es, die kirchliche Arbeit vor Ort genauer kennen zu lernen. Gleich der erste Tag war mit Terminen vollgepackt. Eine Busrundtour führte durch die ganze Gemeinde.
Visitation in Kirchlinteln: Wertschätzung statt Kontrolle
Rettungsmission für den weißen Sport: Tennisclub Dörverden und TSV Jahn Westen kooperieren

Rettungsmission für den weißen Sport: Tennisclub Dörverden und TSV Jahn Westen kooperieren

Die beiden Männer zögern keine Sekunde, als es darum geht, das Dokument zu unterzeichnen. Kein Wunder, schließlich geht es bei diesem Vertragsabschluss um nicht weniger als die Zukunft des Tennissports in der Gemeinde Dörverden.
Rettungsmission für den weißen Sport: Tennisclub Dörverden und TSV Jahn Westen kooperieren
Kultusminister informiert sich über junge Ukraine-Flüchtlinge an der Grundschule Westen

Kultusminister informiert sich über junge Ukraine-Flüchtlinge an der Grundschule Westen

Was für ein Auto fährt ein Minister? Ist das ein anstrengender Job? Muss man da viele Briefe schreiben? Haben Sie einen Bodyguard? Die Westener Grundschüler fragten Grant Hendrik Tonne (SPD) Löcher in den Bauch. Ist doch auch klar, schließlich kommt nicht jeden Tag Polit-Prominenz zu Besuch. Im Gegenzug zeigten die Kinder dem niedersächsischen Kultusminister bereitwillig ihre selbst gebauten Nistkästen, sagten auf dem Schulhof ein lustiges Gedicht für ihn auf und präsentierten die Ergebnisse aus ihrem Umweltschul-Projekt. Und dann durfte der Gast aus Hannover auch noch ein Radieschen aus dem schuleigenen Garten probieren. Der eigentliche Grund seines Besuches war aber ein anderer. Der Minister wollte erfahren, wie es den ukrainischen Kindern geht.
Kultusminister informiert sich über junge Ukraine-Flüchtlinge an der Grundschule Westen
Kirchlintelns langes Ringen um ein Klo:  Kommt jetzt endlich die Toilette auf dem Waldspielplatz?

Kirchlintelns langes Ringen um ein Klo: Kommt jetzt endlich die Toilette auf dem Waldspielplatz?

Er ist eines der beliebtesten Ausflugsziele in der Gemeinde Kirchlinteln: Bereits seit vier Jahrzehnten wird der idyllische Waldspielplatz von Eltern mit ihren Kindern aus der ganzen Region angesteuert und die Begeisterung ist bis heute ungebrochen. Seilbahn, Rutschen, Schaukeln – die Spielfläche direkt am Lindhoop hat alles, was das Herz begehrt. Naja. Fast alles. Eine Toilette gibt es nicht. Die Mehrheitsgruppe im Gemeinderat will diese „unhaltbare und unwürdige Situation“ jetzt konsequent in Angriff nehmen. Bei der Verwaltung rennt sie damit offene Türen ein.
Kirchlintelns langes Ringen um ein Klo: Kommt jetzt endlich die Toilette auf dem Waldspielplatz?
Ortstermin mit Sozialministerin im improvisierten Kinderheim in Verdenermoor

Ortstermin mit Sozialministerin im improvisierten Kinderheim in Verdenermoor

Kühe grasen auf grünen Weiden unter blühenden Obstbäumen und reichlich bunte Wäsche flattert auf der Leine. Diese ländliche Idylle bekam gestern Besuch von der niedersächsischen Sozialministerin Daniela Behrens (SPD). So schön die Landschaft, so ernst das Thema. Die Politikerin wollte sich in Verdenermoor über die Situation der ukrainischen Waisenkinder informieren, die die Jugendhilfe Sirius hier betreut.
Ortstermin mit Sozialministerin im improvisierten Kinderheim in Verdenermoor