Kuka meldet Rekord bei Auftragseingang im zweiten Quartal

+
Beim Umsatz rechnet Kuka im laufenden Jahr mit mehr als drei Milliarden Euro. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Augsburg (dpa) - Der vor der Übernahme durch den chinesischen Konzern Midea stehende Roboterbauer Kuka hat im zweiten Quartal einen Rekord beim Auftragseingang verzeichnet. Die erzielten rund 890 Millionen Euro lägen "deutlich über den Erwartungen", teilte das Unternehmen mit.

Beim Umsatz rechnet Kuka im laufenden Jahr weiterhin mit mehr als drei Milliarden Euro. Die Kosten im Zusammenhang mit der Übernahme durch Midea bezifferten die Augsburger auf 30 Millionen Euro. Dazu zählen der Mitteilung zufolge Aufwendungen unter anderem für Beratungskosten und Kosten für Mitarbeiter-Aktienprogramme.

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Das sind die Kandidaten für die Rosberg-Nachfolge bei Mercedes

Das sind die Kandidaten für die Rosberg-Nachfolge bei Mercedes

Klassische Weihnachtsdeko im Trend

Klassische Weihnachtsdeko im Trend

Die besten iOS-Apps des Jahres 2016

Die besten iOS-Apps des Jahres 2016

Meistgelesene Artikel

US-Richter gibt VW Aufschub für Lösung bei Dieselwagen

US-Richter gibt VW Aufschub für Lösung bei Dieselwagen

Arbeitslosenzahlen sinken auf 2,53 Millionen

Arbeitslosenzahlen sinken auf 2,53 Millionen

Mitsubishi will Gehalt für Vorstand verdreifachen

Mitsubishi will Gehalt für Vorstand verdreifachen

BMW und Daimler sind die profitabelsten Autobauer weltweit

BMW und Daimler sind die profitabelsten Autobauer weltweit

Kommentare