Millionen-Angebot für Ujah abgelehnt

Vier Neue im Training, drei im Hertha-Kader

+
Sambou Yatabare trainierte am Freitag erstmals mit den Werder-Profis.

Bremen - Alle vier Neuzugänge liefen bei Werder Bremen erstmalig zusammen im Training auf, aber nur drei davon stehen im Kader. Das ist das Ergebnis des Abschlusstrainings am Freitag vor dem Heimspiel gegen Hertha BSC Berlin (Samstag, 15.30 Uhr).

Sambou Yatabare, Gerhard Tremmel, Laszlo Kleinheisler und Papy Djilobodji standen heute gemeinsam auf dem Platz am Weserstadion. In den Kader für das Hertha-Spiel haben es aber nur Tremmel, Kleinheisler und Djilobodji geschafft.

Trainer Viktor Skripnik hat folgende Spieler für die Bundesliga-Partie nominiert: Felix Wiedwald, Gerhard Tremmel - Santiago Garcia, Papy Djilobodji, Laszlo Kleinheisler, Jannik Vestergaard, Clemens Fritz, Levin Öztunali, Claudio Pizarro, Zlatko Junuzovic, Ulisses Garcia, Anthony Ujah, Fin Bartels, Theodor Gebre Selassie, Oliver Hüsing, Florian Grillitsch, Maximilian Eggestein und Lukas Fröde.

Abschlusstraining mit allen Neuzugängen

Der Fußball-Bundesligist hat übrigens ein Millionen-Angebot für Stürmer Anthony Ujah vom chinesischen Erstligisten Guangzhou Evergrande abgelehnt. Dies bestätigte Werders Sportdirektor Rouven Schröder am Freitag der „Sport Bild“. „Es stimmt, wir hatten ein Angebot für Anthony Ujah aus China“, sagte der Ex-Profi. Angeblich bot der Club aus China den Hanseaten eine Ablösesumme im zweistelligen Millionenbereich. Ujah hätte dazu sein Bremer Gehalt verdreifachen können. „Er ist für uns, als Verein und Mannschaft, ein wichtiger Baustein, so dass wir zu einhundert Prozent auf ihn bauen“, erklärte Schröder. pfa

Das ist Gerhard Tremmel

Das ist Sambou Yatabare

László Kleinheisler: Das ist Werders Neuer

Mehr zum Thema:

Rosberg holt Pole Position in Ungarn vor Hamilton

Rosberg holt Pole Position in Ungarn vor Hamilton

Werder-Trainingslager am Samstag

Werder-Trainingslager am Samstag

Internationale Bestürzung: So trauert die Welt mit München

Internationale Bestürzung: So trauert die Welt mit München

Neun Tote, 27 Verletzte: München trauert

Neun Tote, 27 Verletzte: München trauert

Meistgelesene Artikel

Der große Bruder und das gute Zeichen

Der große Bruder und das gute Zeichen

Moisander mischt mit

Moisander mischt mit

Werder-Ticker: Training im Zillertal

Werder-Ticker: Training im Zillertal

„Das Gesamtkonstrukt passt absolut“

„Das Gesamtkonstrukt passt absolut“

Kommentare