Neustrukturierung der Medienabteilung

Trennung von Tino Polster

+
Tino Polster

Bremen - Er war über Jahre der Sprecher des Clubs, nun gehen Werder Bremen und Tino Polster getrennte Wege.

Im Zuge einer Neustrukturierung der eigenen Medienabteilung wird Polsters Posten als Direktor Club Media aufgelöst, der 58-Jährige soll Werder verlassen. Derzeit werden noch die Modalitäten der Trennung verhandelt. Polster, gebürtiger Delmenhorster und seit jeher Fan der Grün-Weißen, war 2002 zu Werder gekommen. Er arbeitete bis 2014 als Mediendirektor/Pressesprecher für den Verein, wechselte dann in den Bereich Club Media und war nur noch intern tätig.

csa

Mehr zum Thema:

Erdloch verschluckt mehrere Autos in Innenstadt von Florenz

Erdloch verschluckt mehrere Autos in Innenstadt von Florenz

Neue Sorgen für Löw: Faserriss bei Hummels

Neue Sorgen für Löw: Faserriss bei Hummels

Bilder: Das DFB-Team im Trainingslager in Ascona

Bilder: Das DFB-Team im Trainingslager in Ascona

200 Meter langes Erdloch: Autos in Florenz sacken in Krater

200 Meter langes Erdloch: Autos in Florenz sacken in Krater

Meistgelesene Artikel

Baumann kämpft um Vestergaard

Baumann kämpft um Vestergaard

Keine Tricksereien mit Füllkrug

Keine Tricksereien mit Füllkrug

„Skripnik hat gute Arbeit gemacht“

„Skripnik hat gute Arbeit gemacht“

Nur Fritz schafft zwei Mal die „1“

Nur Fritz schafft zwei Mal die „1“

Kommentare