Ein Team schwört sich ein

Bremen - Viktor Skripnik sprach von einer „Riesenvorfreude“ auf die neue Saison. „Wir haben lange Urlaub gehabt, jetzt ist die Begeisterung und der Hunger auf Fußball wieder groß“, sagte der Werder-Trainer am Freitag.

55 Tage nach der Rettung im letzten Saisonspiel gegen Eintracht Frankfurt versammelte er erstmals wieder die Mannschaft um sich. Allerdings startete Werder im Verborgenen in die Vorbereitung auf die neue Spielzeit. Nicht auf dem Trainingsplatz, sondern im Stadioninneren absolvierte das Team die erste Einheit der Saison. Auf dem Plan standen die angekündigten indiviuellen Leistungstests. Mit dabei war das komplette Team – abzüglich der drei EM-Teilnehmer Zlatko Junuzovic, Laszlo Kleinheisler und Theodor Gebre Selassie.

Sie genießen noch bis zum 20. Juli ihren Sonderurlaub. Auch Neuzugang Fallou Diagne fehlte noch, er trieb zeitgleich seine Vertragsauflösung bei Stade Rennes erfolgreich voran. Die anderen Neuverpflichtungen Florian Kainz, Thanos Petsos, Lennart Thy, Justin Eilers und Jaroslav Drobny gaben dagegen ihren Einstand bei Werder.

Wie auch Frank Baumann. Erstmals sprach er am Vormittag in seiner Funktion als Sportchef und Geschäftsführer zu den Spielern. „Ich habe mich der Mannschaft vorgestellt. Und wir haben uns schon ein bisschen auf die neue Saison eingeschworen“, berichtete der 40-Jährige.
csa

Rubriklistenbild: © nordphoto

Mehr zum Thema:

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Klaus Allofs' Erfolge

Klaus Allofs' Erfolge

Meistgelesene Artikel

Der Unterschätzte dreht auf

Der Unterschätzte dreht auf

Eine Bescherung reicht nicht

Eine Bescherung reicht nicht

Bremer Effizienz entscheidet Kellerduell

Bremer Effizienz entscheidet Kellerduell

Saisonaus für Izet Hajrovic

Saisonaus für Izet Hajrovic

Kommentare