Alles komplizierter als gedacht

Werder offenbar noch länger ohne Pizarro und Garcia

+
Claudio Pizarro

Bremen - Claudio Pizarro war voller Optimismus. „Alles läuft viel besser. Ich glaube, dass ich gegen Augsburg spielen kann“, hatte der Bremer Torjäger gesagt. Das war am Mittwoch. Als Trainer Viktor Skripnik die Mannschaft heute Vormittag erstmals nach dem freien Wochenende wieder auf dem Trainingsplatz versammelte, war von Pizarro immer noch nichts zu sehen.

Er absolviere weiter sein individuelles Training, hieß es von Vereinsseite. Dass das nicht gerade auf ein Comeback am Sonntag im so wichtigen ersten Heimspiel der Saison gegen den FC Augsburg hindeutet, bestätigte Skripnik anschließend. „Die Hoffnung stirbt zwar zuletzt, aber sie wird von Tag zu Tag kleiner“, sagte der Coach.

Anders als Pizarro selbst sieht er nur eine sehr geringe Chance auf die zeitnahe Rückkehr des 37-Jährigen: „Es würde mich überraschen, wenn der Doktor sagt, dass Claudio Donnerstag oder Freitag trainieren kann. Ich bin skeptisch. Leider kann ich nicht sagen, wann er zurückkommt.“

Pizarro laboriert seit nunmehr dreieinhalb Wochen an muskulären Problemen. Bald schon seit sieben Wochen muss Werder auch auf Santiago Garcia verzichten. Und ein Ende ist offenbar nicht in Sicht. Erst war’s eine Zehenverletzung, dann ein Muskelfaserriss, nun ist offenbar ein neues Problem bei dem argentinischen Linksverteidiger aufgetreten.

Im Muskelgewebe eines Oberschenkels hat sich bei Garcia laut Viktor Skripnik Wasser angesammelt. Das habe eine MRT-Untersuchung ergeben. „Es ist komplizierter als gedacht, meinte der Werder-Trainer, der auch bei dem 28-Jährigen keine Prognose über die weitere Ausfallzeit wagte: „Ich weiß es einfach nicht.“ csa

500 Zivilisten in Aleppo getötet

500 Zivilisten in Aleppo getötet

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Da hilft nur noch China

Da hilft nur noch China

Nouri kontert Petsos-Kritik

Nouri kontert Petsos-Kritik

Werder meldet: Drobny ist wieder da

Werder meldet: Drobny ist wieder da

Nouri: „Das ist eine Oase für mich“

Nouri: „Das ist eine Oase für mich“

Kommentare