Neuer Aufsichtsratschef: Bode steht bereit

Marco Bode Aufsichtsratschef Werder Bremen
+
Marco Bode steht als neuer Aufsichtsratschef für  Willi Lemke bereit.

Bremen - Marco Bode will neuer Aufsichtsratschef beim Fußball-Bundesligisten SV Werder Bremen werden und dort den bisherigen Vorsitzenden Willi Lemke ersetzen.

"Ich habe für mich in den letzten 24 Stunden eine Entscheidung getroffen", sagte Marco Bode am Mittwoch gegenüber der Kreiszeitung. "Ich bin bereit, die Nachfolge von Willi Lemke anzutreten." In welcher schwierigen Situation sich Werder Bremen derzeit befinde, sei ihm bewusst. Bode verdeutlicht: "Ich verspüre eine Verpflichtung mich stärker als bisher einzubringen. Ich weiß um die Symbolkraft, die dieses Amt ausübt und werde in meiner Rolle aktiver werden."

Die Zusage des 45-jährigen Ex-Nationalspielers gilt vorbehaltlich einer Zustimmung im Aufsichtsrat.

Daran gibt es allerdings keine Zweifel, zumal Lemke selbst am Dienstagabend den Weg freigemacht und Bode als Nachfolger favorisiert hatte. Der Wechsel soll möglicherweise noch in diesem Jahr über die Bühne gehen. “Das ist denkbar“, sagte Bode.

Mehr zum Thema:

Historisches Nachrüsten: Gurte und Kindersitze im Oldtimer

Historisches Nachrüsten: Gurte und Kindersitze im Oldtimer

Limone am Gardasee: Wo Ora Zitronen in die Welt trug

Limone am Gardasee: Wo Ora Zitronen in die Welt trug

Diamanten liegen im Feld: Die Spur des Glitzerns in Arkansas

Diamanten liegen im Feld: Die Spur des Glitzerns in Arkansas

Auto-Akustiker: Nicht klappern gehört zum Handwerk

Auto-Akustiker: Nicht klappern gehört zum Handwerk

Meistgelesene Artikel

Werder verliert Testspiel 1:2

Werder verliert Testspiel 1:2

Drobny spricht nur, weil er es soll

Drobny spricht nur, weil er es soll

Drobny soll wieder reden

Drobny soll wieder reden

DFL reicht Klagebegründung ein

DFL reicht Klagebegründung ein

Kommentare