4:2 gegen den VfL Osnabrück

U23 feiert ersten Heimsieg der Saison

+
Jubelnde Werder-Spieler: 4:2-Erfolg gegen Osnabrück

Bremen – Werder Bremens U23 kommt in der Dritten Liga in Fahrt: Nachdem in der vergangenen Woche in Paderborn der erste Saisonsieg gelungen ist, ließen die Grün-Weißen am fünften Spieltag im Heimspiel gegen den VfL Osnabrück ein 4:2 (2:0)-Erfolg folgen.

Die Führung für das Team von Trainer Alexander Nouri besorgte Ulisses Garcia, der in der 16. Minute einen Konter mustergültig abschloss. Sekunden vor der Pause legte Johannes Eggestein nach: Osnabrücks Keeper Marius Gerbeck hatte einen Abschluss von Ousman Manneh nicht festhalten können, Werders Stürmer staubte zum 2:0 ab. Nach dem Seitenwechsel konnten die Bremer direkt wieder jubeln: Rafael Kazior erhöhte auf 3:0 (46.). In der Schlussphase kamen die Gäste durch Bashkim Renneke zunächst auf 1:3 heran (82.), bevor Manneh auf 4:1 stellte (87.) und erneut Renneke den Schlusspunkt zum 4:2 setzte (90.+3). Durch den Erfolg macht Werder in der Tabelle vorerst einen Sprung auf Platz acht, kann im Laufe des Wochenendes aber noch etwas abrutschen.

Werder II: Zetterer, Verlaat, Veljkovic, Rehfeldt, Schmidt, Aidara, Eggersglüß (72. Volkmer), Kazior (66. Pfitzner), U. Garcia, Manneh, J. Eggestein (64. Lorenzen)
mib

Mehr zum Thema:

Neapel und Benfica für das Achtelfinale qualifiziert

Neapel und Benfica für das Achtelfinale qualifiziert

Deprimierender Abschied für Gladbach - 0:4 in Barcelona

Deprimierender Abschied für Gladbach - 0:4 in Barcelona

Am Set von Gossip Girl 

Am Set von Gossip Girl 

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

Meistgelesene Artikel

„Philipp hat mehr Qualität als ich“

„Philipp hat mehr Qualität als ich“

Kainz wird nicht ausgeliehen

Kainz wird nicht ausgeliehen

Baumann informiert mögliche Abgänge

Baumann informiert mögliche Abgänge

Werder denkt über Skripnik-Rückkehr nach

Werder denkt über Skripnik-Rückkehr nach

Kommentare