Nicht so tragisch, wie befüchtet

Etwas Entwarnung bei Pizarro

+

Bremen - Aufatmen beim SV Werder: Die neuerliche Verletzung von Claudio Pizarro ist nicht so tragisch, wie zunächst befürchtet.

Das haben Untersuchungen ergeben, berichtet Sportchef Frank Baumann am Dienstagabend: „Es ist kein großer Rückschlag, er muss sich in seiner Reha nur ein bisschen zurücknehmen, damit es nicht schlimmer wird.“ Pizarro hatte nach seinem Trainingsprogramm am Wochenende über neue Probleme in der Wade geklagt. 

Schon seit Anfang August pausiert der 38-Jährige wegen muskulärerer Probleme, die wohl vom Rücken kommen. Vergangene Woche hatte der Peruaner noch von einem Comeback am kommenden Samstag gegen Leverkusen geträumt. Daraus wird nun definitiv nichts. Auch eine Rückkehr eine Woche später gegen Leipzig ist sehr unwahrscheinlich. 

kni

Mehr zum Thema:

Das sind die Kandidaten für die Rosberg-Nachfolge bei Mercedes

Das sind die Kandidaten für die Rosberg-Nachfolge bei Mercedes

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Klassische Weihnachtsdeko im Trend

Klassische Weihnachtsdeko im Trend

Die besten iOS-Apps des Jahres 2016

Die besten iOS-Apps des Jahres 2016

Meistgelesene Artikel

Baumann informiert mögliche Abgänge

Baumann informiert mögliche Abgänge

Bangen um Drobny: Die Wade streikt

Bangen um Drobny: Die Wade streikt

Kainz wird nicht ausgeliehen

Kainz wird nicht ausgeliehen

Gebre Selassie: "Ich kann nur warten"

Gebre Selassie: "Ich kann nur warten"

Kommentare