Born: Bisher kein Anzeichen für Wechsel

„Bin dabei“: Pizarro ist fit für Frankfurt

+
Claudio Pizarro trainierte nur reduziert, doch das hat offenbar nichts zu sagen.

Bremen - Der Rest der Truppe war schon in der Kabine verschwunden, als auch Claudio Pizarro seine Trainingseinheit beendete. Aber schnurstracks unter die Dusche – das funktionierte nicht.

Die Fans hielten den Torjäger auf. Autogramme, Fotos, Pizarro absolvierte alles mit einem Lächeln. Und plauderte auch. Darüber, ob sein Einsatz am Samstag gegen Eintracht Frankfurt gefährdet ist. Schließlich hatte er zuvor erneut nur ein individuelles Programm absolviert. Doch das, erklärte Pizarro, hatte nichts zu bedeuten. „Alles ist gut. Ich bin Samstag dabei“, sagte er und löste Erleichterung aus bei allen, die ihn umlagerten.

Dass es drei Tage vor dem Abstiegsendspiel nur zu einer Laufeinheit gereicht hatte, ist nichts, was einen Claudio Pizarro aus der Ruhe bringen könnte. er scheint genau zu wissen, was er seinem Körper zumuten kann und was nicht. Also fährt er bis Wochenmitte im Schongang und steigt erst bei der konkreten Vorbereitung auf die Partie wieder voll ein.

Bilder vom Training am Mittwoch

Die Fans, die gekommen waren, fühlten sich schon durch die reine Anwesenheit des Peruaners beschenkt. Und natürlich durch die Fotos und Autogramme. Wer weiß auch schon, wie lange noch die Gelegenheit bestehen wird, Pizarro live in Bremen zu bewundern? Seine Zukunft ist noch völlig offen. Klar ist nur, dass er Werder im Fall des Abstiegs verlässt. Klar ist aber noch nicht, dass er im Fall des Klassenerhalts den Vertrag verlängert.

Doch in dieser Hinsicht kann einer, der Claudio Pizarro sehr, sehr gut kennt, für ein bisschen Aufklärung sorgen. Jürgen L. Born, ehemaliger Vorsitzender der Werder-Geschäftsführung und ein Pizarro-Vertrauter, deutete im Gespräch mit dem NDR an, dass die Gefahr einer Abwanderung eher gering ist. Born: „Nur vielleicht zur Beruhigung aller Bremer: Wenn wir nicht absteigen, ist da absolut eine Möglichkeit, dass Pizarro bleibt. Er hat in keinem Moment zu mir gesagt – und sein Vertreter auch nicht –, dass hier in Bremen Feierabend ist.“ Na bitte!  
csa

Mehr zum Thema:

Van der Bellen gewinnt Präsidentschaftswahl in Österreich

Van der Bellen gewinnt Präsidentschaftswahl in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Meistgelesene Artikel

Erzwungene Erleichterung

Erzwungene Erleichterung

Nouri: "Haben uns für viel Herz belohnt"

Nouri: "Haben uns für viel Herz belohnt"

Werder kann doch noch gewinnen: Bremen verlässt Relegationsplatz

Werder kann doch noch gewinnen: Bremen verlässt Relegationsplatz

Bartels bescheiden: "Das war ein gemeinschaftliches Tor"

Bartels bescheiden: "Das war ein gemeinschaftliches Tor"

Kommentare