Kurzzeittrainingslager vor Abstiegskrimi

Werder bezieht das Trainingscamp in Verden

+
Ankunft im Kurzzeittrainingslager: Santiago Garcia verlässt den Mannschaftsbus.

Verden - Der Mannschaftsbus von Werder Bremen rollt am Samstagabend um kurz nach 18 Uhr auf den Hof des Verdener Niedersachsenhofes. An Bord der komplette Kader für den anstehenden Abstiegskrimi gegen den VfB Stuttart (Montag, 20.15 Uhr).

Die Stimmung ist locker: "Ah, die Spione" scherzt Torhüter Gerhard Tremmel in die Kamera unseres Reporters und verschwindet mit dem Rest des Teams in der Unterkunft für das Kurzzeittrainingslager. Am Nachmittag hatten die Grün-Weißen noch in einer Trainingseinheit zuhause am Weserstadion geschwitzt, heute Abend wird gemeinsam Fußball geschaut und gegrillt.

Am Sonntag gehen die Profis dann um 17.30 Uhr zum Abschlusstraining im Stadion am Berliner Ring auf den Platz. Auch das Anschwitzen am Montag findet noch in Verden statt, bevor das Team zum Flutlichtspiel zurück nach Bremen fährt.

lor

Mehr zum Thema:

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

Bayer holt sich mit 3:0 gegen Monaco Selbstvertrauen

Bayer holt sich mit 3:0 gegen Monaco Selbstvertrauen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Viele Fragen zum Video-Beweis

Viele Fragen zum Video-Beweis

Werder denkt über Skripnik-Rückkehr nach

Werder denkt über Skripnik-Rückkehr nach

Fritz-Rückkehr steht bevor

Fritz-Rückkehr steht bevor

Weiter mit Wiesenhof

Weiter mit Wiesenhof

Kommentare