Baumann muss über Coach Skripnik entscheiden

Alte Verbundenheit?

+
Werders neuer Sportchef Baumann (Archivbild)

Bremen - Viktor Skripnik ja oder nein – diese Entscheidung ist die erste, die Frank Baumann als neuer Geschäftsführer von Werder Bremen treffen muss. Pikant, denn die beiden waren nicht nur als Spieler Kollegen, sondern haben auch schon als Manager und Trainer bei Werder zusammengearbeitet. Bei der U 23.

Baumann war 2013 der Sportliche Leiter, als Skripnik vom U 17- zum U 23-Coach befördert wurde. Und als der Ukrainer im Herbst 2014 noch weiter aufstieg und das Bundesliga-Team übernahm, war Baumann felsenfest überzeugt: Das klappt.  „Ich glaube, dass er ein richtig guter Trainer ist“, sagte er in einem im Juni 2015 geführten Interview mit dieser Zeitung.

Zu dem Zeitpunkt hatte Skripnik die Bremer gerade mit einer imposanten Rückrunde vor dem Abstieg bewahrt. Und Frank Baumann spendete den entsprechenden Beifall. „Er hat die Mannschaft als Tabellenletzter übernommen und nach oben geführt. Er hat zudem eine gute Atmosphäre im Verein und im Umfeld erzeugt“, lobte er damals und verstieg sich in der Behauptung, „dass Viktor seine Handschrift in der kommenden Saison noch stärker auf den Platz bringen wird“.

Mittlerweile weiß man, dass das nicht eingetreten ist. Vielleicht wird es aber noch – wenn Frank Baumann seine ein Jahr alte Meinung bezüglich Skripnik nicht verändert hat und an ihm als Werder-Cheftrainer festhält. Im Sommer 2015 wäre das gar keine Frage gewesen. Baumann sah Werder damals bei Skripnik in guten Händen: „Viktor ist stark genug.“
csa

Mehr zum Thema:

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Opel Insignia Grand Sport

Opel Insignia Grand Sport

BMW 5er: Neue Welt und alte Werte

BMW 5er: Neue Welt und alte Werte

Deprimierender Abschied für Gladbach - 0:4 beim FC Barcelona

Deprimierender Abschied für Gladbach - 0:4 beim FC Barcelona

Meistgelesene Artikel

Bangen um Drobny: Die Wade streikt

Bangen um Drobny: Die Wade streikt

Gebre Selassie: "Ich kann nur warten"

Gebre Selassie: "Ich kann nur warten"

Kainz wird nicht ausgeliehen

Kainz wird nicht ausgeliehen

Blutige Nase: Pizarro bricht Training ab

Blutige Nase: Pizarro bricht Training ab

Kommentare