Thanos Petsos kommt im Sommer von Rapid Wien

Viele Vorschusslorbeeren für den neuen Griechen

+
Thanos Petsos (Mitte) bejubelt eines seiner fünf Tore für Rapid Wien. Der in Deutschland aufgewachsene Grieche erhält bei Werder einen bis 2019 datierten Vertrag.

Bremen - Thanos Petsos hat beste Erinnerungen an Werder. Am 16. März 2013 traf der inzwischen 24-Jährige im Weserstadion für Greuther Fürth per Freistoß zum 2:1 (Endstand 2:2) – es war sein einziges Tor in 54 Bundesliga-Spielen.

„Da ist er mir aufgefallen, er hat uns ganz schön einen reingehämmert“, sagte Bremens Sportchef Thomas Eichin. Nun, fast drei Jahre später, hat Werder den griechischen Nationalspieler bis 2019 verpflichtet. Im Sommer kommt Petsos ablösefrei vom österreichischen Erstligisten Rapid Wien und soll das defensive Mittelfeld verstärken.

Einen Wechsel noch in dieser Wintertransferperiode wird es allerdings nicht geben – hauptsächlich, weil Petsos bis Sommer in Österreich bleiben möchte. „Wir haben darüber nachgedacht, aber er ist mit Rapid in der Europa League. Da war es relativ schnell klar, dass er die Saison dort zu Ende spielt. Wir haben es dann schnell wieder verworfen“, erklärt Eichin, der froh ist, Petsos bekommen zu haben: „Wir haben ihn lange beobachtet. Er passt perfekt in unser Beuteschema.“ Der in Düsseldorf geborene Grieche, dessen Dreijahresvertrag auch für die zweite Liga gilt, habe in den vergangenen Jahren „eine gute Entwicklung genommen und spielt eine tragende Rolle bei Rapid. Das traue ich ihm auch bei uns zu“, meint Eichin und zählte die Vorzüge des Mittelfeldmanns auf: „Er ist technisch gut, ballsicher und sehr verantwortungsbewusst. Und er will bei uns den nächsten Schritt machen. Solche Spieler brauchen wir.“

Eichins Kollege Rouven Schröder sieht das ganz ähnlich. Der Bremer Sportdirektor kennt Petsos, der bei Transfermarkt.de mit einem Marktwert von 1,5 Millionen Euro gehandelt wird, aus gemeinsamen Zeiten bei Greuther Fürth – beide kamen 2012 zum „Kleeblatt“. Schröder war zunächst Koordinator der Lizenzmannschaft, wurde dann zum sportlichen Leiter befördert. „Thanos hat sich bei Rapid durchgebissen und genießt dort eine sehr hohe Wertschätzung. Er ist ein Schlüsselspieler mit strategischen Fähigkeiten, zum Beispiel was den Spielaufbau aus der Tiefe angeht“, sagt Schröder. Inzwischen habe Petsos, früher auch mal als Außen- oder Innenverteidiger eingesetzt, laut Schröder „seine Heimat im zentralen Mittelfeld gefunden“.

Wie er selbst seine Rückkehr nach Deutschland und den Wechsel zu Werder beurteilt, hat Petsos noch nicht ausführlich erklärt – er hat momentan aber auch wenig Zeit dafür. Rapid kehrt erst heute aus einem Teambuilding-Camp mit Wandern, Skifahren und Eisstockschießen aus Oberösterreich zurück.

Thanos Petsos im Portrait

Thanos Petsos wurde am 5. Juni 1991 in Düsseldorf geboren. Der Sohn eines Griechen und einer Deutschen spielte in der Jugend beim Düsseldorfer SC 99 und Bayer Leverkusen, beim Werks-club gab er 2011 auch sein Bundesliga-Debüt – weitere Einsätze für Leverkusen folgten nicht. Die anderen 53 Spiele in der ersten Liga bestritt er für den 1. FC Kaiserslautern (39/von 2010 bis 2012) und Greuther Fürth (14/Saison 2012/2013). Dann wechselte er zu Rapid Wien (67 Spiele/fünf Tore/vier Vorlagen), wo er zur unumstrittenen Stammkraft aufstieg. Zwischen seinen beiden Einsätzen für die griechische Nationalmannschaft liegen mehr als vier Jahre. Er debütierte am 10. August 2011 und kehrte erst am 17. November 2015 zurück.

Abseits des Platzes ist Petsos ein Mal sehr unangenehm aufgefallen. Mit seinem damaligen Lauterer Teamkollegen Tobias Sippel (inzwischen Gladbach) und Ivo Ilicevic (jetzt HSV) wurde er von der Polizei aus dem Bordell „Why not“ abgeführt. Das Trio hatte nach einem Stadtfest alkoholisiert ein anderes Auto beschädigt (am Steuer soll Sippel gesessen haben) und sich dann einfach vom Unfallort entfernt. In dem Eros-Center wurden sie schließlich gestellt und vorübergehend festgenommen.

mr

Mehr zum Thema:

Bilder vom Oktoberfest: Standkonzert zur Halbzeit

Bilder vom Oktoberfest: Standkonzert zur Halbzeit

Kartoffelmarkt in Rotenburg

Kartoffelmarkt in Rotenburg

Bauernmarkt in Moordeich

Bauernmarkt in Moordeich

Verkaufsoffener Sonntag mit Ökomarkt in Verden

Verkaufsoffener Sonntag mit Ökomarkt in Verden

Meistgelesene Artikel

Goldköpfchen Gebre Selassie

Goldköpfchen Gebre Selassie

Filbry bestätigt: Gisdol ein Kandidat

Filbry bestätigt: Gisdol ein Kandidat

Schüler trifft auf Lehrer

Schüler trifft auf Lehrer

Gebre Selassie trifft zum 2:1 für Werder!!!

Gebre Selassie trifft zum 2:1 für Werder!!!

Kommentare