Werder gegen Hannover

Junuzovic erhöht auf 4:1

+
Werder Bremens Spieler jubeln.

Bremen - Werder Bremen führt gegen Hannover 96 mit 4:1. Für die Grün-Weißen trafen Fin Bartels, Claudio Pizarro, Theodor Gebre Selassie und Zlatko Junuzovic. Kenan Karaman für Hannover. Mehr hier im Ticker.

Live Blog Werder Bremen vs. Hannover 96
 

Von Marc Stehr. Werder Bremen empfängt zum Ende der englischen Woche Hannover 96 zu einem echten Abstiegskrimi. Während Werder sich unter der Woche mit einem beeindruckenden Sieg in Leverkusen neues Selbstvertrauen holte, ist es für Hannover bereits ein Endspiel um den Klassenerhalt.

„Wir wünschen uns nichts mehr - für uns, für den Verein, für die Stadt, auch in Bremen endlich mal wieder ein Spiel zu gewinnen", versprach Clemens Fritz nach dem 4:1 in Leverkusen. Und Viktor Skripnik ging sogar noch einen Schritt weiter: „Es ist unsere Pflicht, dieses Mal drei Punkte einzufahren." Noch immer wartet Werder auf den zweiten Heimerfolg in dieser Saison - einzig Gladbach wurde in der Hinrunde im Weserstadion bezwungen. Da scheint der heutige Gegner gerade Recht zu kommen: Hannover liegt mit 17 Zählern bereits sieben Punkte hinter Werder, das den rettenden 15. Platz innehat.

Das im Winter verpflichtete Werder-Urgestein Thomas Schaaf punktete lediglich beim 2:1 in Stuttgart vor einer Woche, es folgte die herbe Heimpleite im Niedersachsenderby gegen Wolfsburg (0:4). Namhafte Neuzugänge wie Hugo Almeida (Sperre) oder Adam Szalai schlugen nicht ein und zählen nicht zur Stammformation, einzig der formstarke Ron Robert Zieler und der genesene Hiroshi Kiyotake geben Grund zur Hoffnung. Der Japaner soll gemeinsam mit dem jungen Norweger Iver Fossum für Gefahr im Bremer Strafraum sorgen.

In diesen luden Vestergaard und Co.den Gegner in dieser Saison in bester Regelmäßigkeit ein: Neben den meisten Gegentoren (47) ist Werder das einzige Team, das bisher in jedem Spiel mindestens einen Treffer kassiert hat. Vorne kann sich Viktor Skripnik neuerdings endlich auf Claudio Pizarro verlassen, der in den letzten neun Pflichtspielen zehn Treffer erzielt hat und in Leverkusen gleich dreimal traf. Dennoch warnt Skripnik: „Ich bin froh über seine Form, aber Pizarro steht nicht allein auf dem Feld.“ Angesichts des Erfolges am Mittwoch ist davon auszugehen, dass der Ukrainer keinerlei Änderungen an der Startelf vornimmt. Bei Hannover steht der Einsatz von Salif Sane (Knieprobleme) auf der Kippe. Für ihn könnte Alexander Milosevic, zuletzt verletzt, in die Innenverteidigung rücken.

Die Heimbilanz von Werder gegen die Niedersachsen kann sich sehen lassen: 18 Siege stehen acht Unentschieden und nur eine Niederlage gegenüber. Gegen keinen anderen Bundesligisten ist Werder zu Hause so lange ungeschlagen (13 Jahre). Das Hinspiel in Hannover endete allerdings 0:1 aus Bremer Sicht. Den Treffer des Tages erzielte Sane per Kopf.

Mehr zum Thema:

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Party am Dienstag auf dem Brokser Heiratsmarkt

Party am Dienstag auf dem Brokser Heiratsmarkt

Skoda Kodiaq: So sieht er innen aus

Skoda Kodiaq: So sieht er innen aus

Junggesellenversteigerung auf dem Brokser Markt

Junggesellenversteigerung auf dem Brokser Markt

Meistgelesene Artikel

Schüttelfrost bei Johannsson

Schüttelfrost bei Johannsson

Die drei Fragezeichen

Die drei Fragezeichen

Junuzovic und der „tolle Name“

Junuzovic und der „tolle Name“

Wie wäre es mit Mehmedi oder Maxim?

Wie wäre es mit Mehmedi oder Maxim?

Kommentare