Zwei bis drei Monate Pause

Kruse muss unters Messer

+
SF Lotte - Werder Bremen

Bremen - Wer auf ein Wunder gehofft hatte, wurde enttäuscht: Max Kruse wird Werder sehr lange fehlen. Das ergab eine Untersuchung bei Dr. Heinz-Jürgen Eichorn in München. Kruse muss sogar am Mittwoch am lädierten Knie operiert werden.

„Damit hatten wir schon gerechnet“, meinte Sportchef Frank Baumann. Die schon in Bremen diagnostizierte Außenbandverletzung bestätigte sich, mehr soll aber nicht kaputt sein. Deswegen wird auch weiterhin mit einer Ausfallzeit von zwei bis drei Monaten gerechnet. Frühestens stünde der Königstransfer dieses Sommers am achten Spieltag gegen RB Leipzig (21. bis 23. Oktober) wieder zur Verfügung. Es könnte sich aber auch bis weit in den November ziehen.

Da auch bei Claudio Pizarro unklar ist, wann er wegen seiner muskulären Probleme wieder mitwirken kann, denkt Baumann über eine Verstärkung im Angriff nach. „Wir haben das aber noch nicht entschieden“, erklärte der Sportchef auf Nachfrage. Eine Woche hat er noch Zeit, dann schließt das Transferfenster. - kni

Mehr zum Thema:

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtsmarkt in Levern

Weihnachtsmarkt in Levern

Referendum in Italien angelaufen

Referendum in Italien angelaufen

Nikolausmarkt: Zauberhafte Rotenburger Innenstadt

Nikolausmarkt: Zauberhafte Rotenburger Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Nouri: "Haben uns für viel Herz belohnt"

Nouri: "Haben uns für viel Herz belohnt"

Bartels bescheiden: "Das war ein gemeinschaftliches Tor"

Bartels bescheiden: "Das war ein gemeinschaftliches Tor"

Werder II verliert gegen Halle mit 0:2

Werder II verliert gegen Halle mit 0:2

Werder-Ticker: Training nach dem wichtigen Heimsieg

Werder-Ticker: Training nach dem wichtigen Heimsieg

Kommentare